Australischer Geheimdienst finanziert Forschung zur Verschmelzung menschlicher Gehirnzellen mit KI

von | 7. Aug 2023

Das australische Office of National Intelligence, das Äquivalent zum US Director of National Intelligence, finanziert ein Projekt zur Erforschung von Möglichkeiten der Verschmelzung menschlicher Gehirnzellen mit künstlicher Intelligenz.

Ein Forscherteam, das mit dem in Melbourne ansässigen Start-up-Unternehmen Cortical Labs zusammenarbeitet, hat einen Zuschuss von 600.000 Dollar erhalten, um Biologie und KI miteinander zu verbinden. Das Team hat bereits demonstriert, wie etwa 800.000 Gehirnzellen in einer Petrischale eine Partie „Pong“ spielen können.

„Diese neue Technologie könnte in der Zukunft die Leistung bestehender, rein siliziumbasierter Hardware übertreffen“, sagte der Leiter des Teams, Adeel Razi, ein außerordentlicher Professor an der Monarch University.

„Die Ergebnisse dieser Forschung hätten erhebliche Auswirkungen auf zahlreiche Bereiche wie Planung, Robotik, fortgeschrittene Automatisierung, Gehirn-Maschine-Schnittstellen und Arzneimittelforschung, was Australien einen erheblichen strategischen Vorteil verschaffen würde.“

Laut Razi könnte die Technologie eine maschinelle Intelligenz in die Lage versetzen, wie menschliche Gehirnzellen während ihrer gesamten Lebensdauer zu lernen„, so dass sie neue Fähigkeiten erlernen kann, ohne alte zu verlieren, und vorhandenes Wissen auf neue Aufgaben anwenden kann.

Razi und seine Kollegen wollen Gehirnzellen in einer Laborschale namens DishBrain-System züchten, um diesen Prozess des „kontinuierlichen lebenslangen Lernens“ zu erforschen.

The Byte

Razi erklärt: „Wir werden diesen Zuschuss nutzen, um bessere KI-Maschinen zu entwickeln, die die Lernfähigkeit dieser biologischen neuronalen Netze nachbilden.“

„Das wird uns dabei helfen, die Hardware und die Methodenkapazität so weit zu steigern, dass sie ein brauchbarer Ersatz für das In-Silico-Computing werden.“

Unterdessen hat Elon Musks Neuralink seit Mai die FDA-Zulassung für die Untersuchung von Gehirnimplantaten bei Menschen.

Quelle: Zero Hedge

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!