Autismus & Impfsicherheit: Prof. Chris Exley wurden die Forschungsgelder gestrichen!

von | 9. Apr 2019

Professor Chris Exley von der Keele University erzürnte viele Schulmediziner, als er Eltern erzählte, dass das Aluminium in Impfstoffen, die zum Schutz vor Krankheiten wie Keuchhusten oder HPV verabreicht werden, zu „schwerem und behinderndem“ Autismus führen könne. Die britische Times berichtete gestern, dass nun auch das Fundraising-Portal GoFundMe eine Spendensammlung für seine wichtige Forschungsarbeit gelöscht hat.

Der Toxikologe Chris Exley ist Professor für Bioanorganische Chemie an der Keele University, England. Seit 1984 erforscht er die Risiken von Aluminium in unserer Nahrung. Selbst die EU musste 2012 die Verwendung aluminiumhaltiger Lebensmittelzusatzstoffe aus Sicherheitsgründen deutlich einschränken, doch in Impfstoffen soll die Verwendung gemäss Schulmedizin und Mainstream Medien unbedenklich sein. Dass sich die „Wissenschaft“ in diesem Bereich derart widerspricht, müsste eigentlich bei jedem wachen Geist sämtliche Alarmglocken aufleuchten lassen, zumal das Gift Säuglingen und Kleinkindern, die im jungen Alter noch sehr verwundbar sind, verabreicht wird. Zudem werden auf Social Media impfkritische Kanäle demonetarisiert und gelöscht und die Mainstream Medien machen aus wirtschaftlichen Gründen gemeinsame Sache mit der Pharma. In einer freien demokratischen Gesellschaft, sollte die Meinungs- und die Pressefreiheit geschützt werden, auch wenn sie dem Geschäft bestimmter Branchen schadet; egal wie mächtig diese Branchen sind. Wenn grundlegende Menschenrechte nicht mehr gewährleistet sind, liegt de facto ein Verfassungsbruch vor.

Robert Kennedy jr. kommentierte auf Facebook:

‚“Wer die freie Diskussion erstickt, bezweifelt heimlich, dass, woran er angibt zu glauben, wirklich wahr ist.‘ – Wendell Phillips.

GoFundMe hat heute die Crowdfunding-Kampagne von Dr. Christopher Exley geschlossen, um Aluminium in Impfstoffen zu untersuchen. Dr. Exley, die weltweit führende Autorität in Sachen Aluminiumtoxizität, ärgerte das Pharmakartell, als seine Autopsien astronomisch hohe Aluminiumkonzentrationen im Gehirn von Kindern mit Autismus entdeckten. Seine anderen Studien verknüpfen Aluminium in Merck’s Gardasil und andere Impfstoffe mit Demenz, Alzheimer und Autismus. Exley schliesst sich einer langen Liste von Wissenschaftlern an, die wegen Hinterfragung der Impforthodoxie zum Schweigen gebracht wurden. (…) Justiz Potter Stewart nannte die Zensur ‚das Markenzeichen eines autoritären Regimes‘. Heinrich Heines stellte fest: ‚Wo sie Bücher verbrannt haben, werden sie am Ende Menschen verbrennen.'“

https://www.facebook.com/rfkjr/posts/2285896171737119

Fazit: Kennedy hat es eigentlich schon auf den Punkt gebracht. Mit diesen faschistoiden Massnahmen entlarven sich die Verbrecher selbst. Es zeigt auch, dass ihnen die Argumente ausgegangen sind und, wie verzweifelt sie sein müssen. Wenn Forschung unterdrückt wird, erübrigt sich im Prinzip auch der wissenschaftliche Diskurs, da die Unterdrücker dadurch gestehen, dass ihre These einer Gegenthese nicht standhalten würde.

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Logo_Letitim.ch

Newsletter

 

Legitim berichtet über die Themen, die der Mainstream verschweigt.

 

--> Abonniere den Newsletter, um die wichtigsten Updates per mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!