Das Apple iPhone 12 wird in Frankreich verboten – wegen zu hohen Strahlungswerten

von | 13. Sep 2023

ANFR sagte, dass Agenten ab Mittwoch überprüfen würden, ob die iPhone 12-Modelle in Frankreich nicht mehr zum Verkauf angeboten würden.

Französische Regulierungsbehörden haben Apple am Dienstag angewiesen, den Verkauf des iPhone 12 zu stoppen, weil es zu viel elektromagnetische Strahlung abgibt, und bestehende Geräte zu reparieren.

Die französische Agentur für die Regulierung von Funkfrequenzen, ANFR, teilte mit, dass sie nach Tests „Apple angewiesen hat, das iPhone 12 ab dem 12. September vom französischen Markt zu nehmen, da das Modell den Grenzwert für die elektromagnetische Absorption durch den Körper überschreitet“.

„Was die bereits verkauften Telefone betrifft, muss Apple innerhalb kürzester Zeit Korrekturmaßnahmen ergreifen, um die betroffenen Telefone in Übereinstimmung mit den Vorschriften zu bringen“, so der ANFR in einer Erklärung auf seiner Website. Andernfalls wird Apple sie zurückrufen müssen.

Jean-Noel Barrot, Frankreichs Juniorminister für die digitale Wirtschaft, sagte der Zeitung Le Parisien in einem am Dienstag veröffentlichten Interview, dass ein Software-Update ausreichen würde, um die Strahlungsprobleme des Telefons zu beheben, das das US-Unternehmen seit 2020 verkauft.

Es wird erwartet, dass Apple innerhalb von zwei Wochen antwortet“, sagte er und fügte hinzu: „Wenn sie das nicht tun, bin ich bereit, einen Rückruf aller im Umlauf befindlichen iPhones 12 anzuordnen. Die Regel ist für alle gleich, auch für die digitalen Giganten“.

ANFR sagte, seine Agenten würden ab Mittwoch überprüfen, ob die iPhone 12-Modelle in Frankreich nicht mehr zum Verkauf angeboten werden (File Photo)

Nach Angaben des ANFR haben akkreditierte Labors bei Tests, die simulieren, dass das Telefon in der Hand gehalten oder in einer Tasche aufbewahrt wird, eine Absorption von elektromagnetischer Energie durch den Körper von 5,74 Watt pro Kilogramm festgestellt.

Der europäische Standard liegt bei einer spezifischen Absorptionsrate von 4,0 Watt pro Kilogramm in solchen Tests.

Der ANFR sagte, seine Vertreter würden überprüfen, dass die iPhone-12-Modelle in Frankreich ab Mittwoch nicht mehr zum Verkauf angeboten würden.

Auf Anfrage von AFP betonte Apple in einer Stellungnahme, dass das Unternehmen die Grenzwerte einhalte und weiterhin mit der französischen Aufsichtsbehörde zusammenarbeiten werde, um dies zu beweisen.

Die Europäische Union hat Sicherheitsgrenzwerte für SAR-Werte in Verbindung mit der Exposition gegenüber Mobiltelefonen festgelegt, die wissenschaftlichen Studien zufolge das Risiko für einige Krebsarten erhöhen können.

Die französische Aufsichtsbehörde wird ihre Erkenntnisse nun an die Aufsichtsbehörden in anderen EU-Mitgliedstaaten weitergeben.

„In der Praxis könnte diese Entscheidung einen Schneeballeffekt haben“, sagte Barrot.

Jean-Noel Barrot, Frankreichs Juniorminister für die digitale Wirtschaft, sagte in einem am Dienstag veröffentlichten Interview mit der Zeitung Le Parisien, dass ein Software-Update ausreichen würde, um die Strahlungsprobleme des Telefons zu beheben, das das US-Unternehmen seit 2020 verkauft (File Photo)

In einer Reihe von Ländern gibt es Grenzwerte für die elektromagnetische Strahlung, die von Mobiltelefonen ausgehen darf, um gesundheitsschädliche Auswirkungen zu verhindern.

Die Weltgesundheitsorganisation stellt auf ihrer Website fest, dass nach einer großen Anzahl von Studien „keine gesundheitsschädlichen Auswirkungen durch die Nutzung von Mobiltelefonen nachgewiesen werden konnten“.

Im Jahr 2020 hat Frankreich die Vorschriften erweitert, die den Einzelhandel verpflichten, den Strahlungswert von Produkten auf der Verpackung anzugeben, und zwar nicht nur bei Mobiltelefonen, sondern auch bei Tablets und anderen elektronischen Geräten.

Die Nachricht aus Frankreich kam am selben Tag, an dem Apple seine neue iPhone 15-Reihe vorstellte, die bessere Kameras, schnellere Prozessoren, ein neues Ladesystem bieten und den Preis für das schickste Modell anheben wird.

Die Präsentation im Apple-Hauptquartier in Cupertino, Kalifornien, findet zu einem Zeitpunkt statt, an dem das Unternehmen versucht, eine leichte Flaute zu überwinden, die in drei aufeinanderfolgenden Quartalen zu einem Umsatzrückgang gegenüber dem Vorjahr geführt hat.

Das Stimmungstief ist einer der Hauptgründe dafür, dass der Aktienkurs von Apple seit Mitte Juli um etwa 10 Prozent gesunken ist und der Marktwert des Unternehmens zum ersten Mal in diesem Sommer unter die Schwelle von 3 Billionen Dollar gefallen ist.

Die Aktien des Unternehmens fielen am Dienstag um fast 2 Prozent, ein stärkerer Rückgang als die großen Marktindizes.

Quelle: Mail Online

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!