Der GREAT RESET und die BRICS-Staaten: Wer zieht hier die Fäden?

von | 8. Sep 2023

In letzter Zeit gab es einige Aufregung um dieses Wirtschaftsbündnis starker und prominenter Länder, das nun, so heißt es, bereit ist, die Hegemonie des Westens in Bank- und Finanzangelegenheiten anzugreifen. Die Menschen fangen an zu hoffen, dass dieser immer mächtigere Zusammenschluss von fünf prominenten Ländern (weitere sechs Nationen sollen im Januar 2024 beitreten) den US-Dollar und die Macht des privaten Zentralbankenkartells stürzen wird. Dieses Kartell ertränkt die ganze Welt absichtlich in unhaltbaren Schulden, indem es sich offener Betrügereien und fehlerhafter Gesetze bedient. Die Gesetze wurden von unglaublich dummen oder, was wahrscheinlicher ist, völlig korrumpierten und „gekauften“ Politikern verabschiedet.

Es tut mir leid, Sie alle zu desillusionieren, aber ich wurde vor etwa acht Jahren von Experten und Insidern zuverlässig darüber informiert, dass BRICS nicht mehr ist als eine absichtlich inszenierte Illusion und Ablenkung. Ein hochrangiger Insider und Whistleblower der City of London (ein guter Freund des verstorbenen Ken Palmerton und des verstorbenen David Pidcock. Beide waren lebenslange Geldreformer, die mit den Regierungen einiger Entwicklungsländer, wie Malaya, im Dialog standen, die verzweifelt versuchten, Wege zu finden, um sich von dem auf Wucher basierenden und kriminellen Zentralbanken-Kartell zu befreien). Er sagte mir in einem Skype-Gespräch mit Ken unverblümt, dass ich mich von dieser „trügerischen Initiative“ nicht ablenken lassen solle, da sie nur dazu da sei, die notwendigen Argumente, das Chaos und die Spaltung zu schaffen, die notwendig seien, um eine einheitliche globale digitale Währung zu verfolgen und voranzutreiben. Er benutzte nicht den Ausdruck „Zentralbank-Digitalwährungen“, wie wir es heute tun, da diese Bezeichnung noch nicht in den allgemeinen Sprachgebrauch eingegangen war.

Und man muss sich nur die beteiligten Länder ansehen, um zu erkennen, dass dieser anonyme „Gentleman der Stadt“ absolut Recht hatte:

Brasilien – Die brasilianische Zentralbank ist vollwertiges und wichtiges Mitglied der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ), deren derzeitiger Präsident Lula da Silva zwar ein „Systemkritiker“ ist. Dennoch wurde er 2010 von Klaus Schwab und dem Weltwirtschaftsforum (WEF) mit dem Preis eines globalen Staatsmannes ausgezeichnet. Er nimmt gerne am Weltsozialforum teil, um die einfachen Menschen darüber zu beschwichtigen, wie ungerecht das derzeitige Wirtschaftssystem ist. Noch lieber macht er aber einen Kniefall vor den Globalisten in Davos.

Russland – Die Zentralbank der Russischen Föderation ist ein vollwertiges und wichtiges Mitglied der BIZ. Der Krieg in der Ukraine ist ein geplantes Ablenkungsmanöver und ein Vorbote für das, was noch kommen wird. Putin ist, entgegen der landläufigen Meinung, durch und durch ein WEF-Unterstützer. Er hat Klaus Schwab erlaubt, ein Büro in Moskau zu eröffnen, um seine vierte industrielle Revolution zu fördern.

Indien – Die indische Zentralbank (Reserve Bank of India) ist ein vollwertiges und wichtiges Mitglied der BIZ. Dies ist ein Land, das angeblich eine unbemannte Sonde zur „dunklen Seite“ des Mondes schicken kann. Es ist aber nicht in der Lage, Hunderte von Millionen Menschen zu ernähren, unterzubringen und angemessen zu versorgen. Narendra Modi, der derzeitige Premierminister Indiens, ist ein Liebling der WEF- und Davos-Teilnehmer.

China – Die People’s Bank of China ist ein vollwertiges und wichtiges Mitglied der BIZ. Dieses Land ist die Blaupause für das, was auf uns alle zukommt, wenn wir nicht schnell die Kurve kriegen. Vor allem, wenn es um programmierbares Geld geht und darum, dass das von der BIZ geführte Zentralbanksystem DER Feind des Volkes ist. Bitte denken Sie daran, dass der Sohn von Klaus Schwab, Olivier, einige Jahre in China verbracht hat. Er hat mit den Großen und Guten geplaudert und dabei geholfen, eine ausgewachsene chinesische Technokratie aufzubauen, die wir heute in Aktion sehen können.

Südafrika – Die südafrikanische Zentralbank ist ein vollwertiges und wichtiges Mitglied der BIZ. Es ist auch ein Land, das für ein hohes Maß an Korruption vom Präsidenten bis in die unteren Etagen bekannt ist. Die Apartheid mag zu Ende gegangen sein. Aber an ihre Stelle ist eine Regierung getreten, die den BISWEF-Patriarchen der Unternehmensgier und der Versklavung zugenickt hat. Und bitte lesen Sie dies…

In seinem ausgezeichneten Buch „A History of Central Banking“ (Eine Geschichte des Zentralbankwesens – und die Versklavung der Menschheit), schrieb der verstorbene Stephen Mitford Goodson, der selbst von 2003 bis 2012 nicht geschäftsführender Direktor der südafrikanischen Zentralbank war und das private Zentralbankensystem aus erster Hand von innen gesehen hat:

Damit eine Nation/Staat/Gesellschaft/Gemeinschaft in ihren Angelegenheiten volle Souveränität und Unabhängigkeit besitzt, muss die absolute Kontrolle über die Mittel, die sie zum Austausch von Waren und Dienstleistungen einsetzt, bei den Organen liegen, die das Volk vertreten, und darf nicht an Privatpersonen delegiert werden.

Im Laufe der Geschichte waren Zeiten, in denen der Staat die Geldmenge kontrollierte, gleichbedeutend mit Zeiten des Wohlstands, des Friedens, der kulturellen Bereicherung, der Vollbeschäftigung und der Null-Inflation. Wenn jedoch private Banker die Kontrolle über den Geldschöpfungsprozess an sich reißen, sind die unvermeidlichen Folgen wiederkehrende Zyklen von Wohlstand und Armut, Arbeitslosigkeit, eingebettete Inflation und ein enormer und ständig wachsender Transfer von Reichtum und politischer Macht an diese winzige Clique, die dieses ausbeuterische Geldsystem kontrolliert. Wann immer diese Privat- und Zentralbanker in der Vergangenheit von Nationen bekämpft wurden, die ein ehrliches Geldsystem wiederherstellen wollten, haben diese parasitären Banker ausnahmslos einen „patriotischen“ Krieg ausgerufen, um den viel geschmähten „Feind“ zu besiegen. Dies war ein Merkmal fast aller Kriege in den letzten mehr als 300 Jahren.

Damit haben wir alles auf den Punkt gebracht.

Und schauen Sie, welches Land neben Ägypten, dem Iran, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Argentinien und Äthiopien ab Januar 2024 den BRICS beitreten wird: Saudi-Arabien, ein grausames, rücksichtsloses und autokratisches Königreich, das jetzt die völlig absurde und orwellsche „The Line“ baut! Ich schließe mein Plädoyer!

Wenn Sie die ausführliche BRICS-Erklärung von Johannesburg mit ihren 94 Punkten lesen, werden Sie schnell feststellen, dass es sich bei dem Vorstoß der Globalisten zur Errichtung einer globalen totalitären Technokratie – die fast identisch ist mit dem, was die Kommunistische Partei Chinas zum Nachteil und zur Versklavung des chinesischen Volkes durchführt – um das übliche Vorgehen handelt. Das ist High-Tech-Firmenfaschismus, schlicht und einfach!

Die Länder, aus denen sich die BRICS-Staaten zusammensetzen, verpflichten sich alle zu den höchst trügerischen „Siebzehn nachhaltigen Zielen“ der UNO und der völlig falschen „Wissenschaft“ der vom Menschen verursachten globalen Erwärmung (CO2 ist eigentlich das „Gas des Lebens“ – wir wollen mehr, nicht weniger)! Es gibt nichts in dieser BRICS-Erklärung, was der jetzt aufkeimenden Wahrheits-, Friedens- und Freiheitsbewegung auch nur die geringste Hoffnung geben könnte. Denn es ist nicht zu erwarten, dass sich aus ihren Verlautbarungen irgendeine Art von Veränderung für das Gemeinwohl ergibt. Und die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIS/Bank for International Settlements) wird mit keinem Wort erwähnt – die eine Schlüsselorganisation, die dieses gesamte auf Wucher basierende kriminelle Banken- und Finanzsystem zusammenhält. Alle diese fünf Länder sind über ihre privat kontrollierten Zentralbanken, über die sie keine tatsächliche Kontrolle haben, vollwertige Mitglieder. Welch eine Überraschung!

Unterm Strich ist das gesamte globale Finanzsystem durch und durch faul. Geldschöpfung und Geldversorgung sollten in den Händen von Menschen liegen, die gewählt und rechenschaftspflichtig sind und bei denen die Sitzungsprotokolle allgemein zugänglich sind. Mit anderen Worten: das komplette Gegenteil von dem, was heute geschieht.

Also bitte, kein Gerede mehr über die BRICS, die uns retten sollen. Das Finanz- und Bankensystem der Welt ist ein kriminelles Unternehmen, das sofort und in seiner Gesamtheit geschlossen werden muss. Nur schulden- und zinsfreies, souveränes Geld wird uns aus der ungesetzlichen Verschuldung retten … und die Wahrheits-, Friedens- und Freiheitsbewegung auf der ganzen Linie muss jetzt richtig aufwachen und sich dieser einen wichtigen Tatsache bewusst werden. Diejenigen, die das Geld der Welt kontrollieren, kontrollieren die Bühne der Welt. So einfach ist das wirklich.

Quelle: The Chairtist Movement

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!