Die polnische Regierung bestätigt: Die Rakete, die letztes Jahr in Ostpolen zwei Polen getötet hat, war ein ukrainische Rakete

von | 29. Sep 2023

Aus den Einzelheiten der Untersuchung, die Rzeczpospolita vorliegen, geht hervor, dass es sich um eine Rakete russischer Bauart vom Typ S-300 handelt, die von der ukrainischen Luftabwehr eingesetzt wird.

Trotz mangelnder Kooperation seitens der Ukraine haben die polnischen Ermittler zweifelsfrei festgestellt, dass die Rakete, die am 15. November 2022 auf polnischem Gebiet einschlug und zwei Landarbeiter tötete, aus der Ukraine und nicht aus Russland stammte.

Die Staatsanwaltschaft hält sich laut der Tageszeitung Rzeczpospolita bedeckt und sagt, sie könne keine Einzelheiten der Untersuchung preisgeben. Sie teilten lediglich mit, dass sie die Ukraine um Unterstützung mit weiteren Informationen gebeten hätten und dass die Ermittlungen in Polen selbst nun abgeschlossen seien.

Aus den der Zeitung vorliegenden Informationen geht hervor, dass es sich bei der Rakete um eine russische Rakete vom Typ S-300 handelte, die von der ukrainischen Luftabwehr eingesetzt wird.

Am 15. November letzten Jahres, während eines russischen Raketenangriffs auf die Westukraine, setzte die ukrainische Seite Luftabwehrraketen ein, um die Angriffe abzufangen. Eine dieser Raketen, die sich selbst zerstören sollen, wenn sie ihr Ziel nicht treffen, verfehlte dieses Ziel und flog schließlich nach Polen.

Die Ermittler sind sich sicher, dass die Rakete nicht von Russland oder Weißrussland abgefeuert wurde, da die russischen Stellungen weiter vom Einschlagsort entfernt waren als die Reichweite der S-300-Raketen.

VIDEO ansehen

Die ukrainischen Behörden hatten ursprünglich eine umfassende Zusammenarbeit zugesagt, um „über die Möglichkeit einer russischen Beteiligung zu informieren“, aber diese Unterstützung kam nie zustande. Die Ermittler erklärten, dass die Ukraine einige Fragen beantworten muss, um die Ermittlungen abzuschließen.

Der Vorfall, bei dem zwei Zivilisten ums Leben kamen, sorgte im vergangenen Jahr für großes Aufsehen. Es wurde sofort vermutet, dass es sich um einen russischen Angriff gehandelt haben könnte. Die USA schienen jedoch von Anfang an zu wissen, dass es unwahrscheinlich war, dass die Rakete von den Russen abgefeuert worden war.

Auch die polnischen Behörden versuchten, die Lage zu beruhigen, indem sie einräumten, dass die wahrscheinlichste Erklärung darin bestand, dass eine ukrainische Luftabwehrrakete in Polen eingedrungen war. Es handelte sich um einen unglücklichen Unfall.

Zunächst gab Präsident Volodymyr Zelensky den Russen die Schuld, doch später, nach Interventionen von US-Politikern, milderte er seine Haltung. Es wurde auch bekannt, dass ein NATO-Flugzeug, das den polnischen Luftraum überwachte, die Rakete aufgespürt hatte.

Bis heute hat die Ukraine keine Verantwortung für den Vorfall anerkannt. Die polnischen Behörden haben sich bisher geweigert, viele Informationen über den Vorfall preiszugeben.

Quelle: Remix

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!