Eine Visualisierung der Investitionen von Superreichen mit einem Privatvermögen über 30 Millionen

von | 3. Nov 2023

Wie legen die reichsten Menschen der Welt ihr Geld an?

Diese Grafik zeigt, wie Ultra-High-Net-Worth-Individuals (UHNWIs) – Menschen mit einem Nettovermögen von 30 Millionen US-Dollar oder mehr, einschließlich ihres Hauptwohnsitzes, – ihr Vermögen, laut den Daten des „Wealth Report 2023“ von Knight Frank, aufteilen.

Wie Super-Wohlhabende investieren

Im Folgenden zeigen wir, wo UHNWIs ihr Vermögen investieren. Grundlage hierfür ist eine weltweite Umfrage unter mehr als 500 Vermögensverwaltern, Family Offices und Privatbankiers, die zusammen ein Vermögen von 2,5 Billionen US-Dollar verwalten:

Aufgrund von Aufrundungen können die Werte von 100 abweichen.

Wie die obige Tabelle zeigt, machen Erst- und Zweitwohnungen 32 % des Gesamtvermögens aus, der größte Anteil aller Vermögenswerte. Der durchschnittliche UHNWI besitzt 3,7 Häuser.

Anlagen in Aktien machen fast 20 % des UHNWI-Vermögens aus, wobei die UHNWI in Nord-, Mittel- und Südamerika den höchsten Anteil am Aktienvermögen haben (33 %), gefolgt von Europa (28 %) und Asien (26 %).

Private Equity- und Risikokapitalanlagen, zu denen auch Investitionen in neu gegründete, noch nicht börsennotierte Unternehmen gehören, machten durchschnittlich 6 % des Gesamtvermögens aus. Aus einem separaten Bericht geht hervor, dass die durchschnittliche Investition in ein Private-Equity-Unternehmen bei UHNWI-Anlegern zwischen 1,8 und 6,9 Millionen Dollar liegt. (Vgl. Campden Titanbay UHNWI PE Report)

Luxusinvestitionen der Superreichen

Investitionen aus Leidenschaft, zu denen eine Reihe von Luxusartikeln von Kunst bis hin zu Oldtimern gehören, machen durchschnittlich 3 % des Gesamtvermögens der Superreichen aus. Im Jahr 2023 gaben fast sechs von zehn UHNWIs an, dass sie planen, Kunst zu kaufen.

Viele dieser Positionen behalten ihren Wert im Laufe der Zeit. Tatsächlich haben alle 10 dieser Gegenstände im Jahr 2022 an Wert gewonnen. Und das trotz eines schwierigen wirtschaftlichen Umfelds, in dem der S&P 500 um über 19 % fiel.

Der Kunstmarkt verzeichnete im vergangenen Jahr einen Preisanstieg von 29 % und damit den höchsten Anstieg bei den Luxusgütern. Auch Luxusautos (25 %) und Uhren (18 %) verzeichneten mit die höchsten Preissteigerungen.

Das Wachstum der Superreichen

Im Jahr 2022 gab es weltweit etwa 579.000 Menschen mit einem Vermögen von über 30 Millionen Dollar. In New York, Tokio und San Francisco leben die meisten superreichen Menschen weltweit. In den nächsten fünf Jahren wird diese Zahl voraussichtlich auf 744.000 ansteigen – ein Zuwachs von 29 %. Da diese Zahlen weiter steigen, wird die Nachfrage nach Luxusimmobilien, Aktienanlagen und Luxusgütern, angesichts des heute dargestellten Investitionsverhaltens der Superreichen, wahrscheinlich ansteigen.

Quelle: Visualcapitalist

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!