England genehmigt die CRISPR-Genbearbeitung, um genmanipulierte Menschen zu erschaffen

von | 2. Dez 2023

Die Behörden des Vereinigten Königreichs haben die weltweit erste CRISPR-Therapie zur Behandlung von Menschen zugelassen, und es wird erwartet, dass die Behörden der Vereinigten Staaten bald folgen werden. (Vgl. The Defender)

Die Gentherapie, die Berichten zufolge zur Behandlung von Blutkrankheiten entwickelt wurde, könnte bereits im Dezember auf den Markt kommen.

CRISPR funktioniert wie eine „genetische Schere“, die DNA-Abschnitte zerschneidet, so dass Wissenschaftler sie bearbeiten können, indem sie bestimmte Abschnitte „abschneiden“ und durch neue, künstliche Abschnitte ersetzen.

Laut einer Veröffentlichung aus dem Jahr 2012, in der die Technologie erstmals vorgestellt wurde, ist CRISPR im Grunde eine billige und einfache Möglichkeit, Gene zu verändern und neue genetisch veränderte Organismen (GVO) zu schaffen – in diesem Fall aus Menschen. (Vgl. Science)

Das neue CRISPR, das als Exa-Cel-Therapie bekannt ist und offiziell als Casgevy bezeichnet wird, ist die weltweit erste CRISPR-Therapie für Menschen, die auf dem Markt zugelassen ist.

Die Erfinder von CRISPR erhielten 2020 den Nobelpreis für Chemie für ihre Entdeckung, die in den letzten Jahren zur Manipulation von Pflanzen als mögliche Lösung für den „Klimawandel“ eingesetzt wurde. Erst jetzt soll CRISPR auch beim Menschen eingesetzt werden, obwohl es hochriskant ist.

Lohnt sich eine genetische Veränderung des Körpers wirklich als „Heilung“?

Casgevy wurde zur Behandlung von zwei bestimmten Blutkrankheiten entwickelt: Sichelzellenanämie und Beta-Thalassämie. Sichelzellenanämie tritt am häufigsten bei Menschen afrikanischer oder karibischer Abstammung auf und verursacht bekanntermaßen lähmende Schmerzen.

Die Beta-Thalassämie, die eine leichte oder schwere Anämie verursachen kann, ist eine ähnliche Erkrankung, die in der Regel regelmäßige Bluttransfusionen erfordert, um sie zu behandeln.

Beide genetischen Erkrankungen werden durch „Fehler“ in den Genen verursacht, die das Hämoglobin regulieren, ein Protein, das den Sauerstofftransport der roten Blutkörperchen im Körper ermöglicht. Beide Erkrankungen können auch tödlich sein, wenn sie unbehandelt bleiben.

Die von Vertex Pharmaceuticals und CRISPR Therapeutics entwickelte Technologie wurde nach nur einer Studie zugelassen, in der nur 29 von insgesamt 45 Teilnehmern 16 Monate lang beobachtet wurden. 28 von diesen 29 hatten nach einem Jahr angeblich keine Schmerzen mehr, berichtet Nature.

In einer klinischen Studie zur Behandlung der Beta-Thalassämie benötigten 39 der 42 untersuchten Studienteilnehmer mindestens 12 Monate lang keine routinemäßige Transfusion roter Blutkörperchen – ohne Casgevy benötigen dieselben Patienten mit Beta-Thalassämie alle drei bis fünf Wochen eine Bluttransfusion.

Während die Medien und die von ihnen unterstützten Unternehmen, die diese Art von Material herstellen, diese erstaunlichen Heilungen feiern, verschweigen sie, dass CRISPR schwerwiegende Nebenwirkungen hat, zu denen nicht zuletzt unerwartet große Deletionen gehören, die zu noch schwerwiegenderen Genmutationen führen.

„Es ist bekannt, dass CRISPR/Cas9-Gene Editing nicht nur für genetische Schäden außerhalb des Ziels anfällig ist, sondern auch für ein breites Spektrum unbeabsichtigter Mutationen, selbst an der beabsichtigten Schnittstelle“, sagte Dr. Michael Antoniou, Leiter der Gene Expression & Therapy Group am King’s College London. „Dies kann sich negativ auf die Funktion mehrerer Gene auswirken, was zu Krebs führen kann“.

„Es ist daher von entscheidender Bedeutung, dass die für die Anwendung der Gene-Editing-Therapie Verantwortlichen eine unvoreingenommene genomweite Analyse der behandelten Patienten auf potenziell lebensgefährliche DNA-Mutationen durchführen. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da nur eine einzige Zelle innerhalb des großen Pools bearbeiteter Zellen ausreicht, um einen Fehler zu machen und Krebs auszulösen.“

In der Zwischenzeit treibt ein amerikanisches Unternehmen eine andere, aber ähnliche CRISPR-Technologie voran, die als „Base Editing“ bezeichnet wird und Berichten zufolge dazu dienen soll, den Cholesterinspiegel von Menschen künstlich zu senken.

Quelle: Natural News

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!