Griechenland: Diese Waldbrände sind nicht natürlich!

von | 26. Jul 2018

Die neulich freigegebenen Dokumente des FBI decken das Interesse der Regierungen an Death Ray auf – einer futuristischen Teilchenstrahlwaffe (Energiewaffe), die Tesla erfunden hatte. Die im Rahmen des Freedom of Information Acts zur Verfügung gestellte Dokumentenmenge zeigt auch, dass Tesla offensichtlich nicht wie zuvor angenommen am 7. Januar 1943 starb, sondern einen Tag später am 8. Januar.

Am 11. Juli 1934 veröffentlichte die New York Times einen Artikel mit der Überschrift: Tesla enthüllt mit 78 neuen Todesstrahl. Erfindung leistungsstark genug, um 10 000 Flugzeuge in einer Entfernung von 400 km zu zerstören. NUR DEFENSIVWAFFE. Der Wissenschaftler berichtet in einem Interview von einem Gerät, dass töten kann, ohne Spuren zu hinterlassen.

Es gibt auch ein Patent für directed Energy Weapons (kurz DEW), das der Rafael Advanced Defense Systems Ltd., einem staatlichen Rüstungsunternehmen Israels gehört.

Dass Energie Waffen existieren und bereits erfolgreich getestet wurden, beweist das folgende Video:

Diese Aufnahme liefert diverse Beweise dafür, dass 2017 bei den Bränden von Santa Rosa (CA) genau solche Waffensysteme im Spiel waren. Geschmolzene Autofelgen, verdächtige Lichter, die das Areal nachts überflogen und ganze Waldflächen, die dem vermeintlichen Waldbrand strotzten:

***Video leider nicht mehr verfügbar***

Wer denkt, dass solche Experimente nur in den USA durchgeführt werden, hat sich offensichtlich geschnitten. Diverse Bilder aus Griechenland sprechen Bände:

Griechenland Waldbrand DEW Energie Waffe

Quelle: Stratosathens

Das folgende Video zeigt, dass auch in Griechenland das Feuer hauptsächlich Autos und Gebäude beschädigte, während die Bäume weitgehend unversehrt blieben:

***Video leider nicht mehr verfügbar***

Abschliessend möchte ich noch auf einen Fox-News-Bericht verweisen, der den Einsatz von Energiewaffen dokumentiert. Die Schäden in Griechenland und Santa Rosa erinnern sehr stark an Bilder aus diesem Bericht:

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Logo_Letitim.ch

Newsletter

 

Legitim berichtet über die Themen, die der Mainstream verschweigt.

 

--> Abonniere den Newsletter, um die wichtigsten Updates per mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!