Hilferufe aus Brasilien – Medien berichten über Zwangsimpfungen für inhaftierte Demonstranten!

von | 16. Jan 2023

Anmerkung: Das US-amerikanische Nachrichtenmagazin, Newsweek, versuchte dem gruseligen Verdacht, wonach inhaftierte Demonstranten in Brasilien gewaltsam gegen ihren Willen geimpft werden, im Rahmen eines Faktenchecks auf den Grund zu gehen und konnte leider keine Gegenbeweise ausfindig machen! (vgl. Faktencheck: Werden inhaftierten brasilianischen Randalierern gewaltsam „COVID-Spritzen“ injiziert?)

Bildquelle: Newsweek (13.1.2023)

In einem Tweet des Kontos @GraduatedBen, veröffentlicht am 11. Januar 2023, heisst es: „Schreckliche Nachrichten aus Brasilien. Inhaftierten Demonstranten wird gegen ihren Willen gewaltsam die Covid-Spritz injiziert.“ (Der Beitrag erzielte auf Twitter schon 1,9 Millionen Aufrufe und über 17’000 Interaktionen!)

Der gruselige Verdacht basiert auf dem folgenden Abschnitt einer Berichterstattung der ältesten Tageszeitung Brasiliens, O Estadão:

„Bei der Ankunft im Gefängnis durchliefen die ‚Golpistas‘ [Randalierer] ein medizinisches Screening-Verfahren. Eine Task Force wurde eingerichtet, um Tests an Menschen durchzuführen, sie zu impfen, in Fällen, in denen ihre Impfung vervollständigt werden musste, und diejenigen, die irgendeine Art von Komorbidität haben oder regulierte Medikamente einnehmen müssen, ausfindig zu machen. (…)“

Aufgrund eines weiteren Artikels der im Estado de Minas erschienen ist, erhärtet sich der Verdacht, dass die inhaftierten Demonstranten tatsächlich gewaltsam gegen ihren Willen geimpft wurden:

„Laut Estadão’s Ermittlungen mussten sie sich sofort nach ihrer Ankunft im Gefängnis einer medizinischen Untersuchung unterziehen. In dieser ‚Task Force‘ wurden sie gegen Krankheiten geimpft, darunter COVID-19. Es ist erwähnenswert, dass diese Gruppe sich während der Pandemie geweigert hatte, den Impfschutz zu erhalten, beeinflusst durch die Anti-Impfstoff-Reden des ehemaligen Präsidenten Jair Bolsonaro ( PL ).

Fazit: Meines Erachtens kann man Impfgegner nur gegen ihren Willen und folglich nur mittels Anwendung von Gewalt impfen. Weiter konnte der Faktencheck von Newsweek nicht belegen, dass sich die inhaftierten Demonstranten freiwillig impfen liessen. Von daher ist leider davon auszugehen, dass das neue sozialistische Lula-Regime im Kampf gegen seine politischen Gegner eine dunkelrote Linie überschritten hat!

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Logo_Letitim.ch

Newsletter

 

Legitim berichtet über die Themen, die der Mainstream verschweigt.

 

--> Abonniere den Newsletter, um die wichtigsten Updates per mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!