Ist Binance vom WEF gekapert worden?

von | 29. Nov 2023

Richard Teng ist der neue CEO von Binance. Es war nur eine kleine, fast unscheinbare Meldung von Reuters, die jedoch weitreichende Bedeutung hat. Wenn wir etwas tiefer graben, tauchen interessante Verbindungen auf, die uns vom World Economic Forum (WEF) über das Abu Dhabi Global Market zur World Alliance of International Financial Centers führen, bei denen eines der Mitglieder die City of London ist.

Binance’s Zhao sagt, Richard Teng wird der nächste CEO

21. Nov. (Reuters) – Binance-Gründer Changpeng Zhao sagte am Dienstag, Insider Richard Teng sei zum neuen Geschäftsführer der Kryptowährungsbörse ernannt worden.

Berichterstattung von Manya Saini in Bengaluru

Reuters

Es wird interessant, wenn wir uns auf die Seite des World Economic Forum (WEF) begeben und dort nachsehen, was über Richard Teng geschrieben steht. Meines Erachtens habe ich wichtige Funktionen, die er innehat, fett markiert:

Richard Teng

Chief Executive Officer (Geschäftsführer), Finanzdienstleistungsregulierungsbehörde, Abu Dhabi Global Market

Richard trat im März 2015 der Abu Dhabi Global Market bei. Er ist verantwortlich für und überwacht die Entwicklung und Verwaltung des Finanzdienstleistungsregulierungs- und Aufsichtsrahmens der Abu Dhabi Global Market (Abu Dhabi Globaler Markt), um einen fairen, offenen und transparenten Finanzmarkt zu fördern.

Mit mehr als zwei Jahrzehnten an regulatorischer Führungserfahrung und Erfahrung in den Kapitalmärkten im Finanzsektor kam Richard von der Singapore Exchange („SGX“) (Singapur Börse), wo er der Chief Regulatory Officer (Leitender Regulierungsbeauftragter) war. Richard hatte bei SGX auch mehrere leitende Positionen inne, darunter Senior Vice President (Senior-Vizepräsident), Head of Issuer Regulation (Leiter der Emittentenregulierung) und Chief of Staff für Risk Management and Regulation (Leiter des Stabs für Risikomanagement und Regulierung), sowie Head of Regulation (Leiter der Regulierung).

Vor seiner Zeit bei SGX diente Richard als Director of Corporate Finance Division (Direktor der Abteilung für Unternehmensfinanzen) bei der Monetary Authority of Singapore (Währungsbehörde von Singapur).

Herr Teng hält einen Master (mit Auszeichnung) in Angewandter Finanzwirtschaft von der University of Western Sydney, Nepean, Australien, und schloss sein Studium mit Auszeichnung in Rechnungswesen an der Nanyang Technological University (Technologische Universität Nanyang) in Singapur ab.

Quelle: WEF

Abu Dhabi Global Market

Bei Wikipedia finden wir eine Kurzbeschreibung des Abu Dhabi Global Markets, bei der uns der Hinweis am Ende weiterführen wird.

Der Abu Dhabi Global Market (ADGM) ist ein internationaler Finanzplatz und eine Freihandelszone, die auf der Insel Al Maryah in der Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, Abu Dhabi, gelegen ist. Der Finanzplatz wurde 2013 gegründet und wurde im Oktober 2015 voll betriebsfähig. Er verfügt über drei Behörden – den Finanzdienstleistungsregulator, das Registrierungsbüro und die ADGM-Gerichte.

Im Januar 2015 gab der Abu Dhabi Global Market bekannt, dass er den Standort, an dem er ansässig ist, von „Sowwah Square“ in „Abu Dhabi Global Market Square“ umbenannt hat.

ADGM reguliert den Handel mit digitalen Vermögenswerten und wurde nach der Einführung der Regulierung digitaler Vermögenswerte im Jahr 2018 zu einem attraktiven Standort für Krypto-Unternehmen. Im selben Jahr trat ADGM der World Alliance of International Financial Centers bei.

Wikipedia

World Alliance of International Financial Centers

Auch hierzu finden wir eine für uns aufschlußreiche Erklärung auf Wikipedia. Wichtige Aussagen wurden wieder fett markiert.

Wikipedia: Die World Alliance of International Financial Centers (WAIFC) ist eine gemeinnützige Finanzvereinigung mit Sitz in Brüssel, Belgien. Sie wurde 2018 in Paris gegründet mit dem Ziel, die gegenseitige Zusammenarbeit zu erleichtern, indem sie die weltweit führenden Finanzzentren repräsentiert.

Geschichte:

2016 schlugen die Finanzzentren von Paris, Frankfurt und Moskau die Gründung einer gemeinnützigen Vereinigung vor, um die Zusammenarbeit zu erleichtern und den Austausch mit internationalen öffentlichen Behörden zu fördern. Zwei Jahre später wurde die Vereinigung als World Alliance of International Financial Centres in Paris gegründet und am 1. Oktober 2018 in der Stadt Brüssel von elf Finanzzentren aus Ländern wie Deutschland, Frankreich, Belgien, Russland, Kanada und den Vereinigten Arabischen Emiraten registriert.

Laut den Zeitungen Luxemburger Wort und L’Echo wurde das Bündnis „geschaffen, um die Zusammenarbeit zwischen den Zentren zu stärken, die zu einer Entwicklung eines Dialogs mit öffentlichen Behörden auf der Grundlage von Finanztechnologien und nachhaltiger Entwicklung führen soll.“

Arnaud de Bresson, geschäftsführender Direktor der Organisation Paris Europlace, wurde zum ersten Präsidenten gewählt, während Jochen Biedermann und Frederic de Laminne jeweils als geschäftsführender Direktor und Schatzmeister fungierten. Im Januar 2021 wurde Jennifer Reynolds, Präsidentin und CEO von Toronto Finance International, zur ersten Vorsitzenden des Bündnisses gewählt. Die ursprünglichen elf Mitglieder wurden von Zentren aus anderen Gebieten wie Japan, Hongkong, Mauritius, Katar und dem Vereinigten Königreich ergänzt, um heute ein 20 Mitglieder umfassendes Bündnis zu bilden.

Angesichts der durch die COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 entstandenen Notlage äußerte sich die Vereinigung in einer Veröffentlichung zu der Notwendigkeit, „Wirtschaftsmodelle zu überdenken und langfristigen Perspektiven und einer nachhaltigen Wirtschaft neue Priorität einzuräumen“.

Vorstandsmitglied Hubertus Väth zitierte die Finanzzentren von Tokio und Hongkong als Beispiele für die „erfolgreiche Bewältigung ähnlicher Herausforderungen in der Vergangenheit“ und bezog sich dabei auf den SARS-Ausbruch von 2002–2004.

Der Text forderte auch konzentrierte Anstrengungen zur Entwicklung von Technologien wie Blockchain, künstliche Intelligenz und Cloud-Computing, um den Herausforderungen der Notlage zu begegnen.

Gesamtfokus:

Die WAIFC wurde gegründet, um internationale Finanzzentren unter einer Organisation zusammenzubringen, um die gegenseitige Zusammenarbeit zu erleichtern, den Austausch von Best Practices zu fördern, die Finanzforschung zu stimulieren und Projekte durchzuführen, die zur nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Derzeit ist die Organisation mit der Durchführung von Forschungsprojekten mit Universitäten und privaten Beratungsunternehmen beauftragt, wobei der Schwerpunkt auf Bereichen wie der Entwicklung von Finanztechnologien oder Fintech, der Datenerhebung von Finanzzentren und deren Beitrag zu grünen Investitionen liegt.

Quelle: Wikipedia

Auf der Website der WAIFC finden sich die aktuellen Mitglieder (inzwischen ist Russland nicht mehr vertreten) und Beobachter. Interessant ist dort vor allem, dass wir die City of London wiederfinden. (Website des WAIFCs – mit der Listerder Mitglieder und Beobachter – in deutsch)

In unserem Hauptkanal haben wir am 07. Mai 2023 durch eine Weiterleitung einen Beitrags von X-Files History (Mare „Q“) auf Telegram zur City of London wiedergegeben. (Vgl. Legitim)

Die City of London – Der mächtigste Staat der Erde
Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger

Kaum jemand weiß, dass die City of London — der größte Finanzhandelsplatz der Welt — exterritoriales Gebiet ist und nicht zu Großbritannien gehört. Wenn die Queen die City of London — im Volksmund „Square Mile“ (Quadratmeile) genannt — betreten möchte, muss sie sich wie bei einem Staatsbesuch anmelden. An der Grenze der Quadratmeile, wird sie vom Lord Mayor, dem Oberhaupt der City, empfangen.

Britische Gesetze greifen in der City nicht, die City of London Corporation hat eine eigene Staatlichkeit, eigene Gesetze und überwacht sich selbst. Ihre Manager handeln mit Wertpapieren und Devisen über alle Grenzen hinweg, aber kein Gericht kann sie belangen und keine Regierung ihre Geschäfte kontrollieren.

X-Files History (Mare „Q“)

Fazit

Es wäre ein Leichtes, weitere Verbindungen aufzuzeigen. Wenn wir zum Anfang unseres Artikels zurückkehren, bei dem es um Richard Teng, den neuen CEO von Binance, geht, entsteht fast der Eindruck, als wäre damit das Ende von Binance als einer freien Kryptobörse besiegelt.

Es ist ein wenig wie bei einem Orchester: Man muss das Orchester nicht besitzen, es genügt, die entscheidenden Positionen zu besetzen, die festlegen, was gespielt wird, und den Dirigenten zu stellen.

Artikelempfehlungen:

Sichere deine digitale Zukunft mit dem PRVCY Transform Kurs inklusive Smartphone!

Du bist dir über die Risiken im digitalen Raum bewusst und suchst nach einer All-in-One-Lösung für ultimative Sicherheit und Privatsphäre? Dann ist der PRVCY Transform Kurs genau das Richtige für dich.

Dein Rundum-Sorglos-Paket inklusive PRVCY Phone bietet dir nicht nur das sicherste Android auf Erden, sondern auch modernste Technologie gepaart mit Sicherheitsfeatures, die ihresgleichen suchen.

Warum solltest du den PRVCY Transform Kurs wählen?

1️⃣ Umfassendes Lernmaterial: Mit 37 Videos in 12 Lektionsmodulen und über 12 Stunden Laufzeit wirst du zum Experten für Cyber-Sicherheit und Privatsphäre.

2️⃣ Unvergleichlicher Datenschutz: Sag „Nein“ zu Big-Tech Tracking, staatlicher Überwachung und Datenlecks zu großen Technologieunternehmen.

3️⃣ Volle Freiheit: Erlebe ein Leben ohne Zensur, lästige Werbung und aufgezwungene System-Updates.

4️⃣ Maximale Kontrolle: Behalte die Kontrolle über Kamera, Mikrofon und all deine Kommunikation.

5️⃣ Zukunftssicherheit: Treffe heute die Entscheidungen, die deine digitale Identität von morgen prägen.

6️⃣ Exklusiver Bonus: Ein PRVCY Mobiltelefon ist im Paket enthalten.

Empfohlen von Edward Snowden!

Warte nicht länger! Deine Privatsphäre und Sicherheit sind unbezahlbar. Ergreife jetzt die Initiative und buche den PRVCY Transform Kurs, um die Kontrolle über deine digitale Zukunft zu übernehmen.

Telegram Logo „Bye Bye Staat & Hallo Freiheit“
Abonniere jetzt LegitimCrypto auf Telegram!

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!