Der Einfluss von Krypto auf die Finanzierung der Hamas. Neue Regulierung auf dem Weg?

von | 17. Okt 2023

Wir haben bereits darüber berichtet, dass Israel Wallets, die der Hamas zugeschrieben werden, mit Hilfe von Binance identifiziert und eingefroren hat. (Vgl. LegitimCrypto) Es war vorhersehbar, dass dieser Vorfall weiteren Diskussionsstoff liefern und Forderungen nach stärkerer Kontrolle anregen würde. Bedauerlicherweise erleben wir in der heutigen Zeit selten den umgekehrten Prozess, bei dem Kontrollmechanismen wieder abgeschafft werden. Das Hauptaugenmerk liegt erneut auf den Themen Terrorbekämpfung und Geldwäsche.

Im Fokus unseres Artikels steht ein Bericht von AMB Crypto, der die wachsenden Regulierungsbestrebungen in den USA thematisiert. Wir unterbrechen diesen Bericht mit einem Abschnitt aus Business Today India, da einige Fakten dort leicht differieren. Der Anfang unseres Artikels bezieht sich auf einen Ausschnitt aus Business Today India. Dieser berichtet über eine Person, die einen Kryptowährungsdiebstahl gemeldet hat. Im Zuge der darauf folgenden Untersuchung wurden zahlreiche Transaktionen und Wallets identifiziert, die mit der Hamas in Verbindung stehen. All das passiert gerade, als der Konflikt eskaliert ist. Der betroffene Geldwert beläuft sich auf lediglich 32.000 Euro und wäre wohl in einer weniger angespannten Lage kaum erwähnenswert gewesen. Da der Artikel ein Update darstellt, könnte der geschilderte Vorgang schon etwas zurückliegen; Quellenangaben fehlen leider. Wir haben ihn dennoch eingefügt, um zu illustrieren, wie Meinungsbildung in dieser komplexen Thematik funktioniert.

Business Today India – Arvind Ojha / Pranav Dixit – Update 11. Oktober 2023

… Unterdessen brachte eine Untersuchung zu einem Krypto-Diebstahl in Indien erschreckende Erkenntnisse. Ein Beschwerdeführer meldete den betrügerischen Transfer von Bitcoins, Ethereum und Bitcoin Cash im Wert von etwa 30 Lakhs Rupien [ca. 32.000 Euro] aus seiner Kryptowährungs-Wallet. Der Fall, der ursprünglich bei der PS-Paschim Vihar Polizeistation registriert wurde, wurde später auf Anordnung des ehrenwerten Gerichts an die Cyber Crime Unit, Special Cell, in Delhi übertragen.

Während der Untersuchung führte eine Kryptowährungsspur zu unerwarteten Enthüllungen. Die Kryptowährungen landeten letztendlich in Wallets, die mit den Al-Qassam Brigaden, dem militärischen Flügel der palästinensischen Organisation Hamas, und den bereits von Israels nationalem Büro für Terrorismusfinanzierung beschlagnahmten Wallets in Verbindung stehen. Ein solches beschlagnahmtes Wallet gehörte Mohammad Naseer Ibrahim Abdulla.

Andere Wallets, an die ein erheblicher Teil der Kryptowährungen überwiesen wurde, wurden aus Gizeh, Ägypten, betrieben. Eine solche Wallet gehörte Ahmed Marzooq, einem Bewohner von Gizeh, Ägypten, während eine andere Wallet Ahmed Q H Safi gehörte, einem Bewohner von Ramallah, Palästina.

Die Kryptowährungen wurden durch verschiedene private Wallets kanalisiert und landeten schließlich in Wallets, die in Gaza, Ägypten und den militärischen Flügeln der palästinensischen Organisation Hamas betrieben werden. Bemerkenswert ist, dass eines dieser Wallets bereits vom Nationalen Büro für Terrorismusfinanzierung in Israel beschlagnahmt und eingefroren worden war. Die Untersuchung legt nahe, dass die Bitcoins und anderen Kryptowährungen betrügerisch aus der Wallet des Beschwerdeführers überwiesen wurden.

Quelle: Business Today India

Gehen wir nun zum Hauptartikel von AMB Crypto über:

Die USA erhalten Munition gegen Krypto, da Verbindung zu Hamas aufgedeckt wird

Der Kryptowährungssektor sieht sich wachsender Prüfung und Herausforderungen gegenüber, da Verbindungen zur Finanzierung der Hamas und ein prominenter Betrugsprozess Aufmerksamkeit erregen.

Suzuki Shillsalot – 14. Oktober 2023

  • Der Kongress plant, tiefer in die Rolle von Kryptowährungen bei den Angriffen in Israel einzusteigen.
  • Kryptowährungsunternehmen versuchen proaktiv, dieses Problem durch Verbesserung der Compliance und Sorgfaltspflicht anzugehen.

Die Kryptowährungsindustrie findet sich unter verstärkter Prüfung und politischem Druck wieder, da Berichte digitale Währungen mit der Finanzierung für die Hamas und andere militante Gruppen in Verbindung bringen, neben dem laufenden Betrugsprozess des ehemaligen Krypto-Magnaten Sam Bankman-Fried.

Ein wichtiger Wendepunkt im sich verstärkenden Fokus auf Krypto war das jüngste Massaker in Israel. (Vgl. Wikipedia) Berichte legen nahe, dass Gruppen, einschließlich der Hamas, Finanzierung durch digitale Währungen erhalten haben. Die bloße Verbindung von Kryptowährungen mit der Finanzierung des Terrorismus hat die Branche ins Fadenkreuz der Prüfung gerückt.

Digitale Vermögenswerte stehen unter mehr Druck als zuvor

Der US-Kongress bereitet sich darauf vor, eine tiefgehendere Untersuchung der Rolle von Kryptowährungen durchzuführen, insbesondere im Zusammenhang mit den Angriffen in Israel.

Senator Sherrod Brown, Vorsitzender des Bankenausschusses des Senats und ein bekannter Kritiker von Kryptowährungen, ist entschlossen, die Rolle von Krypto zu überprüfen. Er hat bereits zuvor Bedenken bezüglich des Potenzials für illegale Aktivitäten geäußert.

Die mutmaßliche Verbindung zur Hamas hat den Bemühungen von Senatorin Elizabeth Warren, ein Gesetz zur Einführung von Geldwäschebekämpfungsregeln für die Kryptoindustrie durchzusetzen, neuen Auftrieb verliehen.

Das Gesetz gewinnt parteiübergreifend an Unterstützung. Warren betonte:

„Es gibt eine wachsende überparteiliche Koalition von Senatoren, die sich dafür einsetzen, dieses Gesetz zu verabschieden und weltweit gegen den Terrorismus vorzugehen, indem sie die Finanzierung unterbinden.“

Laut der Blockchain-Intelligence-Firma TRM Labs war die Hamas einer der frühen Nutzer von Kryptowährungen zur Finanzierung. (Vgl. TRM) Die Gruppe stützt sich hauptsächlich auf andere Finanzierungsquellen. Dennoch haben mit der Hamas verbundene Einheiten auch nach den jüngsten Angriffen weiterhin nach Krypto-Spenden gesucht.

Ein Bericht des Wall Street Journal (WSJ), einer renommierten Finanz- und Wirtschaftszeitung, enthüllte, dass Wallets, die mit der Hamas und dem Palästinensischen Islamischen Dschihad in Verbindung stehen, seit 2021 bis zu 134 Millionen US-Dollar in Kryptowährung erhalten haben. (Vgl. WJS)

Senatorin Warren teilte die Erkenntnisse des Wall Street Journal (WSJ) mit ihren Kollegen im Senat und forderte sie auf, ihre Gesetzesvorlage zur Geldwäschebekämpfung zu unterstützen.

Angesichts dieser jüngsten Entwicklungen hat Warrens Gesetzentwurf das Potenzial, weitere Unterstützung zu gewinnen. Das Gesetz zielt darauf ab, Finanzkriminalitätsregelungen, die derzeit für traditionelle Finanzinstitutionen gelten, auf Akteure im Bereich digitaler Vermögenswerte auszuweiten.

Quelle: AMB Crypto

Die Informationen werden in Business Today India etwas anders dargestellt. Es gibt leichte Abweichungen, und man fragt sich, welche Darstellung zutreffender ist. Da das Wall Street Journal kostenpflichtig ist, kann ich die ursprüngliche Quelle hier leider nicht präsentieren.

Krypto-Fonds fließen an militante Gruppen

Im Vorfeld der Angriffe hat eine Untersuchung von Beschlagnahmebefehlen der israelischen Regierung sowie Berichten zur Blockchain-Analyse Licht auf den Fluss erheblicher Summen an drei militante Gruppen geworfen: Hamas, Palästinensischer Islamischer Dschihad und deren libanesischer Verbündeter, die Hisbollah. Laut einem Bericht des Wall Street Journal (WSJ) erhielten die mit dem Palästinensischen Islamischen Dschihad (PIJ) verbundenen Wallets zwischen August 2021 und Juni dieses Jahres erschütternde 93 Millionen US-Dollar in Kryptowährung. Der Bericht stützt sich auf eine umfassende Analyse des renommierten Krypto-Forschers Elliptic.

Quelle: Business Today India

Weiter geht es mit dem Artikel von AMB Crypto:

Krypto-Befürworter hoffen, ihr Terrain zu verteidigen

Zur Verteidigung betonen Anhänger von Kryptowährungen, dass die Technologie Transparenz bietet, da Transaktionen oft in öffentlichen Ledgern aufgezeichnet werden. Strafverfolgungsbehörden haben ebenfalls Mittel entwickelt, um Transaktionen zu verfolgen.

Dennoch gelten digitale Währungen immer noch als potentielles Werkzeug für Kriminelle. Ihre Fähigkeit, grenzüberschreitende und anonyme Transaktionen zu erleichtern, ist allzu praktisch.

Kryptowährungsunternehmen, einschließlich großer Börsen wie Coinbase, versuchen proaktiv, dieses Problem durch Verbesserung der Compliance und Sorgfaltspflichten anzugehen. Sie hoffen, weitere negative Verbindungen zwischen ihrer Branche und illegalen Aktivitäten zu verhindern.

Senator Roger Marshall, der führende Republikaner bei Warrens Gesetzentwurf, betonte die Dringlichkeit, die Rolle von Krypto bei der Finanzierung des Terrorismus anzugehen. Er erklärte:

„Der Missbrauch von Krypto durch terroristische Organisationen sollte dem Kongress als Weckruf dienen, härter gegen digitale Vermögenswerte und Geldwäsche vorzugehen, die wir jetzt wissen, die schrecklichen Massaker in Israel finanzieren.“

Wie Senator Jim Himes hervorhob, muss die Branche ihren Zweck klar darlegen. Er merkte an, dass die negativen Assoziationen mit kriminellen Elementen die Kongressmitglieder zögern lassen, der Branche Vertrauen entgegenzubringen.

Quelle: AMB Crypto

Artikelempfehlungen:

Telegram Logo „Bye Bye Staat & Hallo Freiheit“
Abonniere jetzt LegitimCrypto auf Telegram!

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!