„Nicht das, was wir auf dem Schulweg erwarten“ – Londoner Busbetreiber zieht Elektroflotte nach Busbrand in Wimbledon zurück

von | 15. Jan 2024

Laut TfL (Transport for London ) ersetzt GoAhead vorübergehend die Flotte der Linie 200, während ein Doppeldeckerbrand in der Wimbledon Hill Road untersucht wird.

Eine Elektrobusflotte wurde aus dem Verkehr gezogen, nachdem ein Doppeldecker diese Woche im Süden Londons Feuer gefangen hatte. Der TfL teilte mit, die Elektrobusse seien vom Betreiber GoAhead „vorübergehend aus dem Verkehr gezogen“ worden. Die Maßnahme ist eine „Vorsichtsmaßnahme“, während eine Untersuchung des Busbrandes in der Wimbledon Hill Road durchgeführt wird.

Tom Cunnington, Leiter der Abteilung für die Entwicklung des Busgeschäfts bei TfL, sagte:

Man kann das Londoner Busnetz nach dem Vorfall auf der Buslinie 200, die zwischen Mitcham und Raynes Park verkehrt, „sicher benutzen“. Als Vorsichtsmaßnahme wurde die Busflotte, die normalerweise auf der Linie 200 verkehrt, von GoAhead vorübergehend aus dem Verkehr gezogen. Die Ermittlungen werden fortgesetzt und andere Fahrzeuge als Ersatz eingesetzt.

Alle Busse des betreffenden Herstellers werden vorrangig und gründlich überprüft. Andere Busse der Flotte bleiben in Betrieb. Der TfL und die Busbetreiber werden nicht zögern, weitere Maßnahmen zu ergreifen, wenn dies erforderlich ist, um die Sicherheit des Netzes zu gewährleisten.

Drei Löschfahrzeuge und 15 Feuerwehrleute waren am Donnerstag kurz nach 7:20 Uhr vor Ort, wo die Fahrgäste evakuiert wurden, während das Feuer gelöscht wurde.

Die Londoner Feuerwehr verhängte als Vorsichtsmaßnahme eine 25-Meter-Sperrzone, und die Straßen waren während der Hauptverkehrszeit gesperrt. Es wurden keine Verletzten gemeldet.

Ein Feuerwehrmann sagte zu diesem Zeitpunkt:

Die Feuerwehr wurde zu einem Brand in einem Bus in der Wimbledon Hill Road in Wimbledon gerufen. Ein Teil eines elektrischen Doppeldeckerbusses stand in Flammen. Derzeit gibt es keine Berichte über Verletzte. Die Feuerwehr wurde um 07:21 Uhr gerufen. Drei Löschfahrzeuge und 15 Feuerwehrleute von den Feuerwachen Wimbledon, New Malden und Wandsworth, sind vor Ort.

Max Pashley, der in der Nähe des Brandortes wohnt, berichtete der Zeitung City AM:

Wir haben einen riesigen Knall gehört – wir hatten schreckliche Angst.

Ein anderer Zeuge postete in den sozialen Medien:

Nicht das, was wir auf dem Schulweg zu sehen erwarten … Bus in Flammen – und die Dämpfe sind schrecklich …

Quelle: The Guradian

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!