Nordkorea übernimmt führende Rolle bei der Weltgesundheitsorganisation

von | 10. Jun 2023

Auf der Jahresversammlung der WHO-Mitgliedsstaaten, die am 30. Mai zu Ende ging, hat Kim Jong Uns Nordkorea einen Sitz im Exekutivrat der WHO gewonnen. UN Watch hat mehr.

„Das bedeutet, dass eines der grausamsten Regime der Welt jetzt Teil einer Gruppe ist, die die Standards und Normen für die globale Steuerung der Gesundheitsversorgung festlegt und durchsetzt. Das ist eine absurde Episode für eine wichtige UN-Organisation, die dringend der Selbstreflexion und Reform bedarf“, sagte Hillel Neuer, Exekutivdirektor von UN Watch, einer unabhängigen nichtstaatlichen Menschenrechtsgruppe in Genf.

„Mit einem Sitz im Exekutivrat hat Nordkorea ein Mitspracherecht bei der Ernennung der sechs Regionaldirektoren der WHO und möglicherweise bei der Neubesetzung des Postens des Generaldirektors Tedros Adhanom Ghebreyesus, der jetzt seine zweite und letzte Amtszeit antritt.

Nordkorea wurde zusammen mit den anderen Kandidaten in geheimer Wahl gewählt: 123 Länder stimmten mit Ja, 13 enthielten sich und 6 gaben ungültige Stimmen ab; 35 Länder waren nicht anwesend. Normalerweise werden die Wahlen im Konsens durchgeführt, aber Russland focht die Nominierung der Ukraine an, so dass eine Abstimmung stattfand.

„Das richtige Signal der UNO an das nordkoreanische Regime wäre eine überfällige Überweisung an den Internationalen Strafgerichtshof und die Aufforderung, die abscheulichen Verbrechen von Kim Jong Un gegen die Menschlichkeit zu untersuchen und strafrechtlich zu verfolgen – und nicht die Wahl in eine Organisation, die die Standards für die globale Gesundheit setzt“, sagte Neuer.

Quelle: THE DAILY SCEPTIC



Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!