Peking nimmt das Metaverse ins Visier

von | 26. Aug 2023

Wir geben in diesem Beitrag einen Artikel von POLITICO wieder. POLITICO gehört zum Axel Springer Verlag, also einem der ganz großen Mainstream-Häuser. Hier ein paar Informationen von ihrer Homepage:

Wir vernetzen und stärken Fachleute durch überparteilichen Journalismus und handlungsrelevante Informationen über europäische Politik und Richtlinien.

POLITICO, eine weltweit überparteiliche Organisation für politische und politikrelevante Nachrichten, wurde im April 2015 in Europa gegründet.

POLITICO Europe ist eine Tochtergesellschaft der Axel Springer SE.

Mit Betrieben mit Sitz in Brüssel und weiteren Büros in London, Berlin und Paris verknüpft POLITICO die globalen Machtzentren miteinander.

POLITICO

Die Kritik und Bedenken an Chinas Vorgehen scheint mir berechtigt. Leider gibt es im Artikel keine Aussagen darüber, dass die Internationalen Fernmeldeunion, als Sonderorganisation der vereinten Nationen, Metaversen nicht regulieren will. Die Regulierung will man nur nicht China überlassen.

Die Internationale Fernmeldeunion (engl. International Telecommunication Union (ITU); spanische und französische Abkürzung UIT; deutsch auch Weltnachrichtenverein) mit Sitz in Genf ist eine Sonderorganisation der Vereinten Nationen und die einzige völkerrechtlich verankerte internationale Organisation, die sich offiziell und weltweit mit technischen Aspekten der Telekommunikation beschäftigt.

Wikipedia

Die ITU geht zurück auf den am 17. Mai 1865 gegründeten Internationalen Telegraphenverein und ist damit – nach der Zentralkommission für die Rheinschifffahrt (gegründet 1815) und dem Internationalen Komitee vom Roten Kreuz (1863 gegründet) – die drittälteste heute noch bestehende internationale Organisation. Heute hat sie als UN-Sonderorganisation 191 Mitgliedstaaten.

Wikipedia

Hier der Artikel von POLITICO, der den gleichen Titel wie unser Beitrag hat:

Von POLITICO überprüfte Vorschläge zeigen, dass China staatliche Kontrolle über virtuelle Umgebungen ausüben möchte.

Von GIAN VOLPICELLI – 20. August ’23

China möchte definieren, wie eine neue, vielversprechende Technologie namens Metaverse funktioniert – und es präsentiert Vorschläge, die eine unheimliche Ähnlichkeit mit den umstrittenen Sozialkreditsystemen des Landes haben, wie aus von POLITICO überprüften Vorschlägen hervorgeht.

Die Vorschläge, erstellt vom staatlichen Telekommunikationsbetreiber China Mobile, schlagen ein „Digitales Identitätssystem“ für alle Nutzer von virtuellen Online-Welten oder Metaversen vor. Sie empfehlen, dass die digitale ID mit „natürlichen Merkmalen“ und „sozialen Merkmalen“ arbeiten sollte, welche eine Vielzahl persönlicher Datenpunkte wie den Beruf der Menschen, „identifizierbare Zeichen“ und andere Attribute beinhalten. Sie schlagen zudem vor, dass diese Informationen „dauerhaft“ gespeichert und mit den Strafverfolgungsbehörden geteilt werden sollten, „um die Ordnung und Sicherheit der virtuellen Welt zu gewährleisten“.

Die Vorschläge geben sogar das Beispiel eines schädlichen Benutzers namens Tom – ein ideales Abbild für jeden, der die neuartige Technologie nutzt, zum Beispiel zum Spielen oder sozialen Interagieren – der „Gerüchte verbreitet und im Metaverse Chaos stiftet“; das digitale Identitätssystem würde es der Polizei ermöglichen, ihn umgehend zu identifizieren und zu bestrafen.

Die Vorschläge sind Teil der Gespräche zwischen Technikexperten und Beamten bei der Internationalen Fernmeldeunion (ITU – International Telecommunication Union), der Telekommunikationsbehörde der Vereinten Nationen, die globale Standards für die Funktionsweise von Technologie festlegt.

Chinesische Akteure aus dem öffentlichen und privaten Sektor haben versucht, beim ITU globale Standards für aufstrebende Technologien festzulegen — eine Strategie, vor der westliche Beamte bereits gewarnt haben, da China eine regierungsgeleitete Version des Internets und der Telekommunikation fördern möchte. Westliche Beamte schlugen bereits 2020 Alarm wegen ähnlicher Versuche des chinesischen Telekommunikationsriesen Huawei, die Funktionsweise von Internetprotokollen, einem Schlüsselbaustein des globalen Internetverkehrs, neu zu definieren.

Das Metaverse wird oft als ein aufkommendes Netzwerk verbundener, eintauchender virtueller Welten beschrieben, angetrieben durch virtuelle Realität, erweiterte Realität und Bildschirmsimulationen. Zu seinen frühen Anwendungen gehören Online-Videospiele, Videokonferenzen und virtuelle Live-Veranstaltungen. Das Konzept hat die starke Unterstützung des in den USA ansässigen Technologieriesen Meta, der sich 2021 sogar von seinem früheren Namen Facebook in Meta umbenannt hat, um sein Engagement für die Schaffung des Metaverse zu signalisieren – obwohl der Hype um diese Vision in den letzten Monaten nachgelassen hat.

Experten, die den chinesischen Vorschlag auf Anfrage von POLITICO überprüft haben, sagten, er birgt das Risiko, Grundsätze der Privatsphäre und der Freiheit zur Vernetzung zu verletzen, die zu Kennzeichen des Internets geworden sind, wie es die meisten westlichen Bürger kennen.

„Ein einheitliches digitales Identitätssystem zu schaffen, um jedem Menschen eine einzigartige digitale ID zu geben, die soziale Merkmale aus sozialen Medien und Beruf beinhaltet – das klingt sehr nach Chinas Sozialkreditsystem“,

sagte Chris Kremidas-Courtney, ein Senior Fellow beim Brüsseler Think Tank Friends of Europe.

Die chinesische Regierung schlug ihre Sozialkreditsysteme – einen Mechanismus zur Bewertung der Vertrauenswürdigkeit von Bürgern in verschiedenen Bereichen, der dazu führen kann, dass Einzelpersonen wegen als schlecht erachteten Verhaltens von öffentlichen Dienstleistungen ausgeschlossen werden – 2014 vor und sie wurden schrittweise von Regierungsbehörden und lokalen Beamten in Bereichen wie öffentlichen Verkehrsmitteln, Reisen und Zugang zum Internet und Finanzdienstleistungen übernommen. Ein Dokument, das die chinesische Zentralregierung im November 2022 veröffentlichte, skizzierte einen Plan, das System schließlich auf nationaler Ebene auszurollen.

China Mobile hat auf zahlreiche Kontaktversuche hin keine Stellungnahme abgegeben. Das Unternehmen ist der größte Mobilfunkanbieter nach Einzelabonnenten. Es wurde 2021 von der New York Stock Exchange delistet, nachdem eine Exekutivanordnung von Donald Trump US-Investitionen in Unternehmen untersagte, die Chinas Militär unterstützen.

Arena für das Rennen um technologische Vorherrschaft

Die ITU, als eine Agentur der UNO, spielt eine einflussreiche Rolle bei der Definition der Grundregeln für die globale Telekommunikations- und Technologieinfrastruktur. Sie hat sich zu einer Schlüsselarena für geopolitische Auseinandersetzungen über die Zukunft des Internets entwickelt, insbesondere zwischen China einerseits und den Vereinigten Staaten und ihren Verbündeten andererseits.

Die Metaverse-Fokusgruppe der ITU wurde im Dezember 2022 ins Leben gerufen und soll das zentrale Forum für Regulierungsbehörden, Wissenschaftler, Nichtregierungsorganisationen und Technologieunternehmen sein, um die Standards für ein hypothetisches immersives Internet auszuarbeiten.

China Mobile legte den Vorschlag am 5. Juli vor, bei dem zweiten Treffen der Metaverse-Fokusgruppe der ITU, das in Shanghai stattfand. Es wird voraussichtlich in der nächsten Sitzung abgestimmt, die für Oktober in Genf geplant ist.

Ein Technologieexperte, der zur Metaverse-Fokusgruppe der ITU beiträgt und mit der Angelegenheit vertraut ist, sagte, dass chinesische Organisationen mehr Vorschläge als US- oder europäische Teilnehmer einreichen und dass dies Peking auf lange Sicht einen Vorteil verschaffen könnte.

„Sie versuchen, das lange Spiel zu spielen“, sagte der Experte, dem Anonymität gewährt wurde, um offen über die Diskussionen zu sprechen. „Wenn das Metaverse kommt, werden sie sagen: ‚Das sind die Standards.'“

„Stellen Sie sich ein Metaverse vor, in dem Ihre Identitätsprotokolle von chinesischen Behörden festgelegt und überwacht werden“, sagte der Experte. „Jede Regierung muss sich fragen: Ist das die Art von immersiver Welt, in der wir leben möchten?“

Kremidas-Courtney sagte, dass China plant, „Weltmarktführer in der Metaverse-Entwicklung“ zu sein, eine Technologie, die mit seinem Plan für einen staatlich kontrollierten digitalen Renminbi einhergeht. Das Festlegen von Standards ist der natürliche erste Schritt auf dieser Roadmap.

„Wenn Sie die Zukunft erobern wollen, legen Sie die Standards dafür fest“, sagte Kremidas-Courtney.

Einige Experten wiesen darauf hin, dass Pekings Versuche, die Führung über die Arbeit bei der UN-Agentur zu übernehmen, das Ansehen der Organisation weltweit schädigen.

„Die ITU ist die [Standardisierungs] Instanz, die von China am meisten geschädigt wurde“,
sagte Matt Sheehan, ein Mitarbeiter des in Washington, D.C. ansässigen Thinktanks Carnegie Endowment for International Peace, der ausführlich über Chinas Arbeit in Standardisierungsinstanzen geschrieben hat.

„Chinesische Akteure überschwemmen sie mit schlechten Vorschlägen, oft weil sie staatliche Subventionen für deren Einreichung erhalten. Das Ergebnis ist jedoch, dass [US- und europäische] Technologieunternehmen den ITU-Standards einfach keine Beachtung mehr schenken“, sagte er.

Quelle: POLITICO

Artikelempfehlungen:

Telegram Logo „Bye Bye Staat & Hallo Freiheit“
Abonniere jetzt LegitimCrypto auf Telegram!

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!