Risiko-Kapitalgeber Chris Dixon: Blockchain-Technologie ist „die Zukunft des Internets“

von | 10. Feb 2024

Chris Dixon leitet a16z crypto bei Andreessen Horowitz, einem Venture-Capital-Unternehmen, das für seine Investitionen in innovative Technologien und Startups bekannt ist. Andreessen Horowitz hat sich durch die Finanzierung zukunftsweisender Technologien in verschiedenen Branchen einen Namen gemacht.

Am 29. Januar wurde Chris Dixon von Andrew Ross Sorkin in der Sendung „Squawk Box“ auf CNBC interviewt. „Squawk Box“, auf Deutsch etwa „Quasselkiste“, ist ein bekanntes Wirtschafts- und Finanznachrichtenprogramm, das sich auf Interviews mit einflussreichen Wirtschaftspersönlichkeiten und Analysen zu aktuellen Markttrends konzentriert. In diesem Gespräch gab Dixon Einblicke in verschiedene Themen rund um Kryptowährungen und Blockchain.

Der folgende Artikel bietet eine Zusammenfassung der wichtigsten Punkte des Interviews:

Blockchain-Technologie ist „die Zukunft des Internets“, sagt Andreessen-Horowitz-Partner Chris Dixon

CryptoGlobe – 30. Januar 2024

Chris Dixon wurde am 29. Januar 2024 von Andrew Ross Sorkin in CNBCs „Squawk Box“ interviewt. Dixon, der einen 7,6 Milliarden Dollar schweren Krypto-Fonds leitet und in große Player wie Coinbase und Solana investiert hat, teilte seine Einsichten in verschiedene Aspekte der Kryptoindustrie, einschließlich der Entscheidung der US-SEC über Spot-Bitcoin-ETFs, des NFT-Markts, der Kryptoregulierung und mehr.

Dixon ist Partner bei Andreessen Horowitz (a16z) und Gründer ihrer Kryptoabteilung, a16z crypto. Er gilt als prominenter Risikokapitalgeber und hat es bemerkenswerterweise an die Spitze der jährlichen Midas-Liste von Forbes geschafft. Dixon leitet a16z crypto, das in Web3-Technologien durch vier spezialisierte Fonds mit mehr als 7 Milliarden Dollar unter Verwaltung investiert.

Er ist auch der Autor von „Read Write Own: Building the Next Era of the Internet“, veröffentlicht von Random House im Januar 2024. Vor seiner Rolle bei a16z war Dixon Mitbegründer und CEO von zwei Startups, SiteAdvisor und Hunch. Seine Interessen umfassen Programmierung, Philosophie, Geschichte, das Internet, Startups und Investieren.

Hier sind einige der Hauptpunkte des Interviews:

  • SEC’s Entscheidung über Spot-Bitcoin-ETFs: Dixon sieht die institutionelle Akzeptanz von Krypto, wie die Entscheidung der SEC über Bitcoin-ETFs, als positive Entwicklung. Sein Fokus liegt jedoch weiterhin darauf, in Unternehmer zu investieren, die Anwendungen für den breiten Einsatz entwickeln.
  • Blockchain als expansive Technologie: Er betont, dass Blockchain nicht nur über Finanzdienstleistungen geht, sondern eine neue Art ist, Internetdienste zu bauen, einschließlich Spiele, soziale Netzwerke und mehr.
  • Zukunft der Krypto-Regulierung: Dixon glaubt, dass Kryptotechnologie unvermeidlich ist und erwartet mit der Zeit eine zunehmende Akzeptanz von Finanzinstrumenten wie ETFs. Er hebt auch die Wichtigkeit von regulatorischer Klarheit im Kryptobereich hervor.
  • Dynamik des NFT-Marktes: Bezüglich des NFT-Marktes merkt Dixon an, dass der wahrgenommene Rückgang der NFTs übertrieben ist. Er weist auf das schnelle Wachstum der Technologie hin und ihr Potenzial über digitale Kunst hinaus, einschließlich Anwendungen in Musik, sozialen Medien und mehr.
  • Risikokapital und Regulierung: Dixon ist nicht einverstanden mit der Vorstellung, dass Risikokapitalgeber die Sorgfaltspflicht bei Krypto-Investitionen vernachlässigen. Er betont die Wichtigkeit von regulatorischer Konformität und verantwortungsvollem Investieren, indem er den vorsichtigen Ansatz seiner Firma und die Befürwortung von regulatorischen Schutzmaßnahmen zitiert.
  • KI, Deepfakes und Blockchain: Im Gespräch über KI und Deepfakes sieht Dixon Blockchain als ein entscheidendes Gegenmittel, das eine unveränderliche Überprüfungsspur bietet, um die Echtheit digitaler Inhalte zu verifizieren.

Das Interview in englischer Sprache.

Quelle: CryptoGlobe

Artikelempfehlungen:

  • Exklusives Gespräch Teil 2: Lilly, die Krypto-Expertin mit Herz für Tiere, spricht über ihr einzigartiges Koala-NFT
    In der Fortführung unseres Gesprächs, unterhalten wir uns über den Koala Gardens in Australien.
    Weiter geht es mit Möglichkeiten von NFTs und wie ein eigens für den Koala Gardens geschaffenes Koala-NFT dem Schutz der Koalas helfen kann und darüber hinaus auch einen Mehrwert für die NFT-Besitzer bietet.
  • Nach 14-jährigem Ringen: Die weitreichende Bedeutung der Bitcoin-Spot-ETFs
    Nach einer langen Phase von 14 Jahren, in denen Anträge erfolglos eingereicht wurden, hat die US-Börsenaufsicht SEC am 10. Januar eine wegweisende Entscheidung getroffen: Sie genehmigte 11 Bitcoin-Spot-ETFs.
    Diese Entscheidung ist besonders für institutionelle Anleger von großer Bedeutung, da sie nun die Möglichkeit haben, unkompliziert in Bitcoin zu investieren.
    In unserem Artikel werfen wir einen Blick auf die Entwicklungen, die zu dieser historischen Genehmigung geführt haben und was Bitcoin-Spot-ETFs sind.

Telegram Logo „Bye Bye Staat & Hallo Freiheit“
Abonniere jetzt LegitimCrypto auf Telegram!

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!