Trump-Urteil: US-Trucker warnen, dass Ladungen nach NYC ab Montag abgelehnt werden

von | 19. Feb 2024

✅ Befreie dich vom Staat! 👉 zum Video

Lkw-Fahrer befördern zwischen 70 % und 73 % aller Güter in den Vereinigten Staaten. Daher ist es wichtig, aufmerksam zu sein, wenn Lkw-Fahrer in den sozialen Medien über Pläne diskutieren, Ladungen in das progressive Höllenloch New York City zu boykottieren.

Der X-Nutzer Chicago1Ray, offenbar ein Lkw-Fahrer aus dem Mittleren Westen, teilte am späten Freitagabend ein Video, aus dem hervorgeht, dass eine Reihe von Lkw-Fahrern ab Montag Ladungen nach New York City verweigern werden.

„Ich weiß nicht, wie weit im ganzen Land dies ist – oder wie viele LKW-Fahrer beginnen, Ladungen nach NYC zu verweigern – aber ich sage Ihnen – Sie finden es heraus“, sagte Chicago1Ray.

Er fuhr fort: „Wir haben es satt, dass die linken Wichser Trump verarschen. Okay … Die Wichser haben langsam genug von dieser Scheiße. Unseren Bossen wird es egal sein, wenn wir Ladungen verweigern. Dann gehen wir eben woanders hin.“

„Wissen Sie, wie schwer es ist, in NYC rein und raus zu kommen?“, betonte der Trucker.

Bis Samstagmorgen hatte das Video bereits fast 3 Millionen Aufrufe. Dies geschah, nachdem ein New Yorker Richter den ehemaligen Präsidenten Trump wegen Betrugs zu einer Strafe von 355 Millionen Dollar plus Zinsen verurteilt hatte. (Vgl. ZeroHedge)

Das sagen X-Nutzer über den möglichen Trucker-Boykott von NYC:

Vielleicht haben die Trucker in Amerika etwas von den revoltierenden Bauern in Europa gelernt.

Quelle: ZeroHedge

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!