WICHTIG: Epstein Opfer Juliette Bryant enthüllt auf X neue Details über die CIA & Kevin Spacey – Elon Musk hat ihren Account umgehend gesperrt! (Das Video ist gesichert)

von | 22. Aug 2023

Der Text aus dem Video das zum Verbot führte

Hallo, Elon Musk, CEO von Twitter oder X, wie Sie sich jetzt nennen, ich wurde vor 20 Jahren von Jeffrey Epstein entführt, mein Name ist Juliet Bryant und ich lebe in Kapstadt, Südafrika. Meine Geschichte wurde in den Mainstream-Medien in letzter Zeit nicht erzählt, ich habe ein Video auf Twitter hochgeladen, um mich und meine Familie zu schützen, dieses Video wurde sehr bald entfernt und gelöscht, mein Konto dauerhaft gesperrt. Ich habe von drei extremen Opfern gehört, die in letzter Zeit auf verdächtige Weise zu Tode gekommen sind, ich habe also Grund zur Sorge. Ich würde gerne wissen, warum mein Video entfernt wurde.

Ich danke Ihnen vielmals.

„Das Video, das zum Verbot führte…“

Noch ein Text aus einem Video, welches Ähnliches beschreibt und auch dass Kevin Spacey und Bill Clinton schwer darin involviert sind:

Ich wurde vor 20 Jahren von Jeffrey Epstein gekidnappt, mein Name ist Juliet Bryant und ich lebe in Kapstadt, Südafrika. Viele der Opfer waren nicht in der Lage, den Medien ihre Geschichte richtig zu erzählen. Wie wir wissen, werden die Medien von bösen Menschen wie der Familie Maxwell kontrolliert, ich habe Epstein getroffen, als er mit Bill Clinton und Kevin Spacey hier war, und sie haben mich zu einem modernen Casting mitgenommen. Ich wurde mit dem Versprechen einer Modelkarriere nach New York gebracht und schnell auf die Insel verfrachtet, und wurde zu allen Gebäuden geführt. Als ich nach Hause geschickt wurde, erzählte mir Epstein, dass er für die CIA arbeitet. Er hatte den Namen meiner Familie auf der Liste, und ich kannte ein Mädchen, das ihn der Vergewaltigung beschuldigt hatte, er hatte Drogen in ihrer Wohnung versteckt und sie ins Gefängnis gebracht.

Diese Menschen sind sehr böse und es ist an der Zeit, sich gegen sie auszusprechen, ich bin den Anwälten, die sich für die Gerechtigkeit eingesetzt haben, sehr dankbar, denn wie wir wissen, haben diese Kriminellen viele Ableger ihrer kriminellen Organisationen. Ich habe viele, viele Mädchen dort kommen und gehen sehen, wir wurden alle von Epstein missbraucht. Ich habe nicht gesehen, dass jemand zu anderen Männern verschleppt wurde, aber ich weiß, dass das sicher passiert ist, aber damals war noch viel mehr los. Ich habe viele Wissenschaftler gesehen und ich traf auch Michael Bay, den Filmproduzenten.

Es war eine sehr, sehr freundliche Zeit in meinem Leben. Als ich von dort zurückkam, war mir alles egal, ich hatte sehr schlimme Panikattacken und konnte ein Jahr lang mein Haus nicht verlassen. Ich wurde mit Panikattacken ins Krankenhaus eingeliefert. Ich erhole mich auch 20 Jahre später immer noch davon und ich wollte diese Botschaft zum Schutz verbreiten, nicht nur für mich, sondern für alle. Und wissen Sie, wir hoffen einfach alle, gemeinsam die Wahrheit herauszufinden, weil wir alle wissen, dass am Ende noch mehr passieren wird. Ich werde weiter reden, wenn ich bereit dafür bin, aber vielen Dank fürs Zuhören.

Und auch dieses…

Jeffrey Epsteins Pilot behauptet, dass Kevin Spacey im „Lolita-Express“ mitflog.

Kevin Spacey und Ghislaine Maxwell sitzen auf dem Thron der ehem. Königin Elizabeth und Prinz Philip

Ist Elon Musk wirklich ein Verfechter der Meinungsfreiheit? Ist das kriminelle Epstein-Netzwerk immer noch aktiv?

Quelle: David Icke



Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!