35’000,- USD für ein Kinder-Pyjama?! – Der Online-Marktplatz Etsy wird beschuldigt, heimlich Kinderpornos & Kinder mittels überteuerter Pizza-Motive zu verkaufen

von | 13. Dez 2023

Der Online-Marktplatz Etsy wird unter die Lupe genommen, nachdem Internetnutzer auf bizarr teure Pizzabilddateien und andere Artikel gestossen sind, was viele zu dem Verdacht veranlasst hat, dass auf der E-Commerce-Plattform Kinderpornos und Kinder gehandelt werden.

2020 war die in Verruf geratene TV-Ikone, Ellen DeGeneres, in einen ähnlichen Skandal verwickelt, als aufmerksame Internauten bemerkten, dass ihre Kissenkollektion auf Wayfair zu massiv überteuerten Preisen angeboten wurde.

10’000,- USD für ein Kissen?!

Besonders verstörend an dem Skandal war, dass herkömmliche Schränke mit Mädchennamen für 5-stellige Beträge verkauft wurden und sich später herausstellte, dass die unüblichen Produktnamen tatsächlich mit Vermisstenmeldungen von Kindern übereinstimmten. Zudem war ausgerechnet Wayfair ein Jahr zuvor in einen Skandal mit vermissten Migrantenkindern verwickelt, die in von Wayfair betriebenen Auffangzentren verschwunden waren. Daraufhin verliessen 500 Mitarbeiter ihren Arbeitsplatz, um einen massiven Protest zu veranstalten. (Vgl. SKOPENOW,  CBC, & MEAWW)

DeGeneres‘ Reaktion auf die Anschuldigungen wirkte äusserst verdächtig, da sie die überteuerten Preise ihrer Kollektion umgehend und kommentarlos korrigierte, als ob sie etwas verbergen wollte. Auch Wayfair räumte die Webseite umgehend auf, doch die kompromittierenden Screenshots waren bereits in Umlauf.

Ein weiterer Verdachtsgrund war DeGeneres‘ auffällige Studiodekoration, die offenbar von Jeffrey Epsteins Pädo-Insel inspiriert war.

Am Beispiel des pädophilen BBC-Moderators, Jimmy Savile, der seine Opfer jahrzehntelang im Live-Fernsehen begrabschte und verhöhnte, erkennt man die Arroganz der pädophilen Promis, die ihre Verbrechen am liebsten vor aller Augen verbergen. In diesem Zusammenhang ist auch Oprah Winfreys Beziehung zu ihrem persönlichen Heiler und Star-Guru „ John of God erwähnenswert; zumal dieser neulich wegen Menschenhandel und Kindesmissbrauch verurteilt wurde.

Ist der neuste Etsy-Skandal schon wieder ein solcher Fall, bei dem Kinderhandel und Kindesmissbrauch voller Augen stattfindet?

Sofort herunterladbare verschlüsselte JPEG-Dateien von Pizzen, die zwischen 3.000 und 14.000 Dollar kosten, und Kinderoveralls bis zu 35.000 Dollar, gehören zu den fragwürdigen hochpreisigen Artikeln, die die Aufmerksamkeit der Online-Ermittler auf sich zogen.

Da es sich bei Pizza und „Käsepizza“ (cheese pizza, CP) um Begriffe handelt, die als pädophiler Slang für Kinderpornografie bekannt sind, (vgl. The Gateway Pundit) stellten sich viele natürlich die Frage, ob die Posts als hinterhältiger Weg zum illegalen Verkauf von illegalem Material dienen könnten.

„Wer, der bei klarem Verstand ist, zahlt 9.000 Dollar für den Download eines BILDES von Pizza?“, fragte X-Nutzer @NiQole1776.

Viele Nutzer sozialer Medien bemerkten, dass die fraglichen Etsy-Angebote plötzlich entfernt wurden, als sie darauf aufmerksam machten.

Als die hochpreisigen Pizzadateien unter Beschuss gerieten, begannen die Leute, auch andere Artikel, die auf der Website zum Verkauf angeboten wurden, in Frage zu stellen, darunter das folgende Angebot für Kinderoveralls, die über 35.000 Dollar kosten.

Die fragwürdigen Etsy-Posts, die aller Wahrscheinlichkeit nach auf einen illegalen Kinderhandels- oder Pornografiering oder eine illegale Geldwäscheoperation hindeuten, erregten die Aufmerksamkeit zahlreicher Nutzer sozialer Medien – darunter auch General Mike Flynn, der „um eine Erklärung für diese verdächtigen Posts“ bat.

Der bekannte „Raubtierjäger“ Alex Rosen, der bereits Dutzende von Pädophilen auffliegen liess, kommentierte ebenfalls, dass die Online-Detektive „anscheinend einen ziemlich großen Kinder-P**-Handelsring auf Etsy aufdecken“.

Einige Nutzerinnen und Nutzer verglichen die aktuelle Situation auf Etsy mit der Wayfair-Kontroverse, die vor Jahren die sozialen Medien beschäftigte und in der das Online-Möbelhaus beschuldigt wurde, Kinderhandel zu ermöglichen.

Bislang hat Etsy noch nicht auf die Anfrage von Infowars reagiert.

Quelle: INFOWARS

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!