ACHTUNG: Gemäss neuen Erkenntnissen verteilen sich die Spike-Proteine der mRNA-Spritzen über das Endothel im ganzen Körper und verursachen hyper-beschleunigte Alterung!

von | 9. Feb 2023

Das Phänomen der „plötzlichen Todesfälle“, die überall auf der Welt nach der Freigabe von Covid-„Impfstoffen“ auftreten, lässt sich auf eine gemeinsame Ursache zurückführen: die altersbeschleunigende Wirkung von Spike-Proteinen.

Spike-Proteine lagern sich, wie wir inzwischen wissen, in allen Organen des Körpers ab und einmal dort, verwandeln sie einen Menschen von jung zu alt oder von alt zu sehr alt. Das ist der Grund, warum überall junge Menschen, auch durchtrainierte Sportler, plötzlich an Herzversagen sterben.

Walter M. Chesnut von WMC Research bezeichnet dieses Phänomen als Spike Protein Endothelial Disease (SPED), das er als erste Stufe einer Krankheit beschreibt, die er Spike Protein Progeria Syndrome (SPPS) nennt.

SPPS, erklärt Chesnut, ist eine endotheliale Reaktion auf das Eindringen von Spike-Proteinen in alle wichtigen Organe des Körpers. (Passend dazu: Diese erstaunliche Komponente in Brokkoli könnte dem Gehirn helfen, Schäden durch Spike-Proteine zu reparieren.)

„Stellen Sie sich das wie den Schock vor, den man bekommt, wenn man in eiskaltes Wasser getaucht oder mit Feuer beschossen wird“, schreibt er. „Es gibt SOFORTIGE Schäden: Entzündung, Gerinnung und all das, was eine Störung des Endothels begleitet.“

„Sobald das Spike-Protein jedoch in das Endothel aller wichtigen Organe eingedrungen ist, führt es zu einer Fehlinterpretation der mRNA in jedem einzelnen Organ.

Spike-Proteine des Covid-„Impfstoffs“ wirken als AGING-Droge und beschleunigen den Sterbeprozess

Darauf folgt die zweite Stufe von SPPS, d. h. die vorzeitige Alterung aller Organe im Körper aufgrund von Fehlinterpretationen von Proteinen, die für die ordnungsgemässe Funktion der Organe wichtig sind.

Mäusemodelle zeigen, dass Tiere, die diesem Ansturm von Spike-Proteinen ausgesetzt sind, diese tödlichen Gifte in ihren Organen anreichern, was zu einer raschen Alterung auf verschiedene Weise führt, z. B. „vermindertes Gewicht, Verformung des Brustkorbs, bucklige Haltung, schlechter Zustand des Fells und Harnsyndrom, zusammen mit Lymphstau, erhöhten Werten von durch reaktive Sauerstoffspezies verursachten Schäden, beschleunigten altersbedingten Veränderungen der DNA-Methylierung und Abnutzung der Telomere.“

Die durchschnittliche Lebenserwartung eines mit Spike-Proteinen infizierten Lebewesens ist weitaus geringer als die eines sauberen Lebewesens, dessen Körper nicht von diesen Injektionsgiften befallen ist. Erstere entwickeln chronische Gesundheitszustände, die das Risiko einer frühen Sterblichkeit erheblich erhöhen.

Die bei den mit Spike-Protein infizierten Mäusen beobachteten Alterserscheinungen wie Gebrechlichkeit, Kyphose, Katarakt und Himmelsdystrophie können auf eine fehlerhafte Proteinsynthese und mRNA-induzierte Fehltranslationen durch das Ribosom zurückgeführt werden.

„Der Zauberer ist tatsächlich hinter dem Vorhang“, schreibt Chesnut. „Wir sehen einen 26-Jährigen sterben. Aber dieser 26-Jährige hat die Organe eines 96-Jährigen. Schnelle Krebserkrankungen, Neurodegeneration oder plötzlicher Herztod sind keine Überraschung – für einen 96-Jährigen.“

„Ich glaube, dass das Spike-Protein wie ein Progerie-Medikament wirkt, das über das Endothel in alle Organe gelangt.“

Chesnut sagt, er sei „tief betrübt“ und „wie betäubt“ über diese Entdeckungen. Sie bestätigen, was viele andere schon vermutet haben, nämlich dass die Covid-Jab-Spike-Proteine in alle möglichen Körpergewebe eindringen und dort verheerenden Schaden anrichten.

„Dies bestätigt alle unsere ‚Verschwörungstheorien'“, schrieb ein Kommentator zu den Ergebnissen. „Ich gebe Methylenblau einen Versuch. Wir werden wissen, ob es funktioniert, wenn ’sie‘ anfangen, seine Verwendung einzuschränken … ähnlich wie sie es mit Hydroxychloroquin und IVM (Ivermectin) gemacht haben.“

„Andere Empfehlungen, die ich gesehen habe (und die ich einnehme), sind Nattokinase (von Dr. McCullough erwähnt und von den Japanern getestet), NAC, Bromelain und Schwarzkümmelöl (hinterlässt einen unangenehmen Nachgeschmack)“, schlug ein anderer über weitere potenzielle Heilmittel für Spike-Proteinvergiftungen vor.

„Nachdem ich mit der Einnahme begonnen hatte, bekam ich leicht schmerzhafte Lymphknoten in meinem Hals. Ich vermute, dass es die Spike-Proteine aufgespalten hat und sie durch die Lymphknoten gefiltert wurden. Das ging nach einer Woche weg.“

Der Originalartikel von Ethan Huff erschien am 7. Februar 2023 auf Natural News.

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!