Chinesische Tendenzen im Westen: Die Implementierung der Gesichtserkennung in der Reisebranche nimmt rasant zu

von | 26. Okt 2023

Reisende werden wahrscheinlich zu den Ersten gehören, die den massenhaften weltweiten kommerziellen Einsatz der Gesichtserkennung erleben, mit einem stetigen Strom neuer Anwendungen auf Flughäfen, Kreuzfahrtschiffen und in Vergnügungsparks, trotz anhaltender Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes.

In einem Artikel in der New York Times wird auf Gesichtserkennungssysteme hingewiesen, die am Flughafen von Miami, auf Kreuzfahrtschiffen von Carnival und in den Themenparks auf der Insel Yas in Dubai eingesetzt werden. Conde Nast Traveler schreibt, dass „biometrische Technologie die Notwendigkeit von Reisepässen auf den modernsten Flughäfen der Welt ersetzt“ und verweist auf den Changi-Flughafen in Singapur, der als erstes internationales Drehkreuz im nächsten Jahr automatische biometrische Kontrollen bei der Einwanderung, der Gepäckabgabe und anderen Berührungspunkten einführen wird, um Pässe abzuschaffen. Im selben Artikel wird ein Papier des Beratungsunternehmens Oliver Wyman zitiert, in dem behauptet wird, dass bis 2030 viele Flughäfen eine berührungslose Einreisekontrolle nach dem Vorbild von Changi haben werden. (Vgl. Oliver Wyman Forum)

Diese Behauptung wird durch Beweise gestützt. Pax International berichtet, dass der Flughafen München vor kurzem biometrische E-Gates eingeführt hat, die Gesichtserkennungs-Screening für eine sichere Ausweiskontrolle in seinem Terminal 2 nutzen. Laut Vietnam Plus wird Vietnam im November ein biometrisches Authentifizierungssystem auf allen Flughäfen des Landes einführen. (Vgl. Biometric Update) Airline Economics berichtet, dass die Lufthansa bald biometrischen Zugang zu ihrer Lounge am Berliner Flughafen anbieten wird. (Vgl. Biometric Update) Und in den USA führt der Kansas City International Airport einem Bericht von KMBC News zufolge erstmals die Global Entry Gesichtserkennung für zurückkehrende internationale Passagiere ein.

Eine Umfrage der Luftfahrtorganisation IATA vom November 2022 ergab, dass 75 Prozent der Passagiere biometrische Daten anstelle von Pässen und Bordkarten verwenden wollen. Und die von den Vereinten Nationen geleitete Internationale Zivilluftfahrt-Organisation arbeitet an einer universellen digitalen Identität, die weltweit mit Gesichtsscans an Flughäfen verwendet werden kann. (Vgl. Biometric Update)

Auch ist die Einführung nicht auf Flughäfen beschränkt. In Dubai, wo Flughäfen bereits berührungslose Terminals planen, will die Straßen- und Verkehrsbehörde im nächsten Jahr auch ihr U-Bahn-System mit Biometrie ausstatten, und zwar mit KI-gesteuerten Gesichtserkennungskameras, die einen Fahrgast innerhalb von fünf Sekunden anhand eines registrierten Fotos identifizieren können, wie Zawya berichtet. Einige Urlaubsorte bieten jetzt eine auf Gesichtserkennung basierende Fotostream-Option an, die jedem, der sich dafür entscheidet, Fotos von ihm schickt, die von umherstreifenden Fotografen des Resorts aufgenommen wurden. Disney World hat die Gesichtserkennung im Jahr 2021 ausprobiert und sich dann dagegen entschieden, aber die Themenparks von Universal in Orlando werden bald biometrischen Zutritt anbieten. (Vgl. Biometric Update)

Auch wenn Experten nach wie vor Fragen zu den Risiken der Gesichtserkennung und anderer biometrischer Systeme stellen – beispielsweise können gestohlene biometrische Daten nicht wie ein physisches Dokument annulliert oder geändert werden – gibt es kaum Zweifel daran, dass sie auf dem Weg sind, zur Norm zu werden, insbesondere für diejenigen, die unterwegs sind.

Quelle: Biometric Update

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!