Herber Rückschlag für die grün-rote Planwirtschaft: Audi bremst die Einführung von Elektrofahrzeugen, da die Nachfrage drastisch eingebrochen ist

von | 20. Dez 2023

Audi wird die Einführung von Elektroauto-Modellen bremsen, da die Verbrauchernachfrage angesichts der hohen Preise im Vergleich zu Benzinmodellen einbricht. The Telegraph berichtet darüber:

Gernot Döllner, Geschäftsführer der Volkswagenmarke, sagte, er wolle eine Überflutung der Händler und Fabriken mit den Fahrzeugen vermeiden, da der Absatz nachlasse.

´Der Vorteil von Elektroautos wird für die Verbraucher Schritt für Schritt sichtbar´ sagte Döllner gegenüber Bloomberg News.

Die offiziellen Prognosen für den Absatz von Elektroautos im Vereinigten Königreich wurden im vergangenen Monat um fast die Hälfte gekürzt. Laut einer im März veröffentlichten Vorhersage sollten die Verkäufe neuer batteriebetriebener Autos stetig wachsen, bis sie im Jahr 2027 67 % des Marktes ausmachen würden. Diese Zahl wurde jedoch vom Office for Budget Responsibility (OBR) auf nur 38 % nach unten korrigiert, da sich die Akzeptanz von Elektroautos verlangsamt hat.

Herr Döllner, der in leitender Funktion bei der Luxusmarke Porsche tätig war, wurde im Sommer engagiert, um die Marke für das mittlere Marktsegment wiederzubeleben. Für Volkswagen ist diese Marke ein wichtiger Bestandteil seiner Gewinne.

Audi, zu dessen Elektromodellen der 69.480 Pfund-teure Q8 e-tron gehört, sieht sich mit billigerer Konkurrenz aus China konfrontiert. Dieser Markt ist auch ein Schlüsselmarkt für die Marken von Volkswagen.

Obwohl Elektroautos im Betrieb billiger sind, bleibt ihr Anschaffungspreis hartnäckig höher, als bei Benzin- und Dieselmodellen.

Nach dem Rückzieher von Premierminister Rishi Sunak, der ein Verbot von Benzinmodellen forderte, ist der Absatz von Elektroautos im vergangenen Monat so stark zurückgegangen, wie nie zuvor.

Laut der von der Society of Motor Manufacturers and Traders veröffentlichten Statistik sind die Verkäufe von Elektroautos gegenüber November letzten Jahres um 17 % eingebrochen.

Dieser Rückgang übertrifft den Rückgang von 9,7 % im April 2020, als die Autohäuser aufgrund von Beschränkungen geschlossen wurden. Im März 2008, in den Anfängen des Verkaufs von Elektroautos, betrug der Rückgang 7,9 %.

Die Regierung hat das Verkaufsverbot für Benzinautos von 2030 auf 2035 verschoben. Die Autohersteller haben davor gewarnt, dass dies das Vertrauen der Verbraucher in E-Fahrzeuge beeinträchtigen könnte.

Ein Großteil des 17%igen Rückgangs der E-Autoverkäufe im Vergleich zum letzten Jahr war auf eine Flut von Auslieferungen im Jahr 2022 zurückzuführen, nachdem es monatelang Lieferprobleme gegeben hatte.

Lesen Sie hier den ganzen Artikel.

Quelle: Daily Sceptic

Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!