KRANKE SZENEN: Unabhängiger Journalist infiltriert Freimaurer-Loge und deckt bizarre Rituale auf

von | 22. Nov 2023

  • Undercover-Aufnahmen enthüllen bizarre Rituale in Freimaurerlogen.
  • Die Freimaurer verschicken ein internes Schreiben, in dem sie andere vor der Enthüllung eines unabhängigen Journalisten warnen.

Der unabhängige Journalist Kyle Clifton hat die bizarren Rituale in den Freimaurerlogen aufgedeckt, woraufhin die Logenmitglieder auf ihn aufmerksam wurden und ihn warnten, dass man ihm nicht trauen dürfe.

In aktuellen Undercover-Videos, die Clifton auf X (ehemals Twitter) veröffentlicht hat, werden Freimaurer in einer Loge in Arizona bei der Durchführung einer Zeremonie beobachtet, die ein Mitglied auf die Aufnahme in den dritten Freimaurergrad vorbereitet.

Wie in einem früheren Infowars-Artikel zu diesem Thema erläutert, beinhaltet das Ritual, dass die Freimaurer die Geschichte von Hiram Abiff nachspielen, einem Kunsthandwerker und leitenden Architekten und Erbauer des Tempels von König Salomon in Jerusalem, der von drei Raufbolden ermordet wurde, nachdem er sich geweigert hatte, die Geheimnisse des Meistergrades der Freimaurer zu enthüllen.

Die Zeremonie wird in Cliftons neuesten Videos fortgesetzt, in denen die Freimaurer so tun, als würden sie versuchen, Abiff durch geheimes Händeschütteln vom Tod wiederzubeleben.

TEIL 3: Ich ging undercover mit versteckter Kamera, um ein Kabbalah-Ritual der Freimaurer aufzudecken.

Die Auferstehung erfolgt mit verschiedenen geheimen Handschlägen, um anzudeuten, dass nur ein Griff des Meisters ihn von den Toten auferwecken kann.

Alle 24 Stunden wird ein neues Video veröffentlicht.

TEIL 4: Ich ging mit einer versteckten Kamera undercover, um ein Freimaurerritual aufzudecken.

„Der Freimaurereid und die Strafen werden geschworen, im Wesentlichen ein jüdischer Talmud. Die drei Lampen werden angezündet, um unsere Heilige Dreifaltigkeit zu verhöhnen“.

Alle 24 Stunden wird ein neues Video gepostet, um maximale Aufmerksamkeit zu gewährleisten.

Offensichtlich hat Clifton innerhalb der Organisation einige Federn gelassen, und die Freimaurer schicken nun Briefe an andere Mitglieder, in denen sie vor seinen Videos warnen und sagen, dass sie ihn als jemanden entlarven, dem man nicht vertrauen kann.

Ein anonymer Whistleblower der Freimaurer hat ein internes Memo veröffentlicht, das an die Freimaurer-Logen geschickt wurde.

Sie sind nicht glücklich darüber, dass wir ihre geheimen talmudischen Zeremonien in der Welt verbreitet haben.

Machen Sie weiter Druck!

„Eines unserer Mitglieder hat in den sozialen Medien Videos von unserem Ritual veröffentlicht“, heißt es in einem internen Schreiben, das Clifton vorliegt. „Dies ist ein Vertrauensbruch und ein Verstoß gegen seine Verpflichtung gegenüber dem Handwerk. Er hat einen Eid geleistet und konnte ihn nicht halten. Die von ihm geposteten Informationen sind im Internet nicht unbekannt; eine einfache Suche wird etwas Ähnliches finden. Aber sein Posting hat ihn als jemanden entlarvt, dem man nicht trauen kann, mehr als es unsere Bruderschaft entlarvt hat.“

Weiter heißt es: „Die Großloge untersucht diesen Vorfall und wird nach den Ergebnissen gemäß dem Arizona Masonic Code und der rechtlichen Beratung durch den Grand Counsel handeln. Ich bitte Sie, von der Verbreitung von Gerüchten abzusehen, aber wenn Sie direkte Informationen über das Posting haben, senden Sie diese an den Großsekretär.“

Uns schaudert es bei dem Gedanken, was mit Mr. Clifton passieren könnte, wenn er erwischt wird.

Clifton sagt, dass er plant, weiterhin Aufnahmen aus dem Inneren der Loge zu veröffentlichen und alle 24 Stunden ein Video zu veröffentlichen.

Quelle: InfoWars



Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!