Postapokalyptische Höllenlandschaft: Virales TikTok-Video offenbart die schockierende Wahrheit über das linksversiffte San Francisco

von | 9. Nov 2023

San Francisco war einst einer der schönsten Orte der Welt. Von Fisherman’s Wharf bis zur Golden Gate Bridge hatte die Stadt von allem etwas zu bieten, auch eine lebendige Kultur. In den letzten Jahren hat sich diese elegante Stadt in eine postapokalyptische Höllenlandschaft verwandelt, in der Kriminalität, Obdachlosigkeit, Drogenkonsum und Fäkalien auf den Straßen grassieren. Ein kürzlich viral gegangenes TikTok-Video, das zeigt, wie schrecklich die Stadt geworden ist, entsetzt die Zuschauer weltweit.

Die Kriminalität ist so schlimm geworden, dass große Einzelhändler die Stadt verlassen haben und Einzelhandelsgeschäfte aufgrund einer absurden Politik in der Stadt, bei der die Polizei nicht auf Ladendiebstähle unter 950 Dollar reagiert, ihre Türen schließen. Die Kriminellen sind aus dieser Politik klug geworden, und die Zahl der Einbrüche hat zugenommen, ohne dass die Polizei eingreifen kann.

Der San Francisco Chronicle veröffentlichte eine Karte der Schließungswelle im Einzelhandel, zu der in diesem Jahr u. a. Target, CVS und Starbucks an mehreren Standorten gehörten. Büroflächen sind in ähnlicher Weise betroffen, da die Post-COVID-Arbeitsumgebung zum Standard geworden ist und die Stadt für Unternehmen eher eine Belastung darstellt, zu der sie ihre Angestellten anreisen lassen müssen, als dass sie einen Vorteil daraus ziehen, sie im Büro zu haben.

„Früher haben wir 6 Dollar pro Quadratmeter Miete bekommen, und jetzt bekommen wir gar nichts mehr“, sagte ein Gebäudeeigentümer aus San Francisco gegenüber PJ Media.

Das virale TikTok-Video, das von freqmeek gepostet wurde, zeigt eine Szene im gefährlichen Stadtteil Tenderloin, die viel schlimmer ist, als die meisten Menschen es sich vorstellen können. „Die Angst, die wir täglich auf dem Weg zur Arbeit im Tenderloin in San Francisco, Kalifornien, erleben, ist unglaublich“, schreibt freqmeek in der Bildunterschrift. „Das ist überwältigend und psychisch zermürbend… ganz zu schweigen von den Gefahren der unvorhersehbaren Umgebung.“


Die TikToker geht an einem gebeugten Mann vorbei, dessen halbes Hemd zerrissen ist, sowie an mehreren Personen, die auf Drogen zu sein scheinen, und stellt in der Beschreibung die Frage:

San Francisco Tenderloin Area Auswirkungen der Fentanyl-Krise und die Menschen, die von dieser Epidemie betroffen sind. Wo ist unser Schutz? Es gibt so viele Bedenken und Schutzmaßnahmen für Drogenkonsumenten und Obdachlose, aber was ist mit der Arbeiterklasse, die beten muss, dass sie es in dieser Umgebung zur und von der Arbeit schafft. Das sind reale Gefahren, denen sie jeden Tag ausgesetzt sind, nur um ihre Familie versorgen zu können. Sie haben Geld für den Krieg, können aber die Armen nicht ernähren. Diese gewählten Beamten, sowohl Republikaner als auch Demokraten, lassen die Menschen weiterhin im Stich. Keine Menschlichkeit. Wir haben eine Krise direkt hier in unserem Hinterhof und wir finanzieren Kriege in anderen Ländern.

@freqmeek

Das Video zeigt blinkende Polizeilichter, Müll auf den Straßen und Obdachlosenlager in Hauseingängen, in denen sich überall zwielichtige Gestalten herumtreiben. Die Szene ist etwas, das man in einem Kriegsgebiet wie Gaza erwarten würde, nicht in einer Bastion des liberalen Amerikas im Herzen einer der wohlhabendsten Regionen Kaliforniens.

Dieses Video wurde veröffentlicht, kurz nachdem Joe Biden darum gebeten hatte, 105 Milliarden Dollar an Finanzmitteln für die Ukraine, Israel und andere ausländische Staaten zu sichern. Der Präsident erwähnt weder die Krise in amerikanischen Städten wie San Francisco noch bietet er irgendeinen Trost oder eine Lösung für die in Terror lebenden US-Bürger an. Die Einzelhändler sind nicht die Einzigen, die aus der Stadt fliehen, denn die Einwohner ziehen in Rekordtempo aus. Man kann nicht anders, als sich zu fragen, was es braucht, damit Berufspolitiker wie Gavin Newsom aufwachen und den Notstand ausrufen, der nach den in diesem Video präsentierten Beweisen eindeutig besteht.

Quellen: PJ Media



Telegram zensiert nicht! Wenn du in Kontakt bleiben möchtest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!