„Sie halten unsere Ersparnisse in Geiselhaft!“ Apple Cash verweigert seinen Kunden das Abheben von Bargeld

von | 5. Jun 2023

Einen Monat ist es her, dass Apple seinen neuen Sparkonto-Service mit Goldman Sachs eingeführt hat, und überall berichten Kunden, dass sie Schwierigkeiten haben, auf ihr Geld zuzugreifen.

Nachdem in den ersten vier Tagen nach dem Start Einzahlungen im Wert von mehr als 1 Milliarde Dollar getätigt wurden, hat Apple offenbar Abhebungen und Überweisungen eingeschränkt. Ein Mann namens Nathan Thacker, der in der Nähe von Atlanta lebt, erzählte dem Wall Street Journal, dass er immer wieder versucht hat, 1.700 Dollar von seinem Apple-Konto auf sein JPMorgan Chase-Konto zu überweisen, dies aber nicht gelang.

Thacker versuchte mehrmals, Goldman Sachs wegen des Problems zu kontaktieren, aber man sagte ihm, er solle ein paar Tage warten, bis die Sache geklärt sei. Erst als das Wall Street Journal in Thackers Namen intervenierte, konnte er endlich auf sein eigenes Geld zugreifen.

Ein anderer Mann namens Kevin Smyth aus Minnesota äußerte ähnliche Beschwerden, wandte sich aber über Twitter direkt an Apple-Chef Tim Cook. Er fragte: „War es Ihr Plan, mit einer Bank zusammenzuarbeiten, die die Ersparnisse der Menschen als Geiseln hält?“

In Smyths Fall hatte er seit dem 16. Mai versucht, 10.000 Dollar von seinem Apple-Konto an die U.S. Bank zu überweisen. Als er nach einem langwierigen Kampf mit Apple und Goldman Sachs endlich Erfolg hatte, zog Smyth seine gesamten Ersparnisse in Höhe von 200.000 Dollar von Apple ab und transferierte sie zurück zu American Express.

Goldman Sachs sagt, die Geiselnahme des Geldes von Apple-Sparkunden sei „hervorragend und übertraf unsere Erwartungen“

Überall in den sozialen Medien klagen Apple-Sparkunden über ähnliche Probleme bei Abhebungen und Überweisungen. Der gemeinsame Nenner scheint zu sein, dass Apple und Goldman Sachs mehr als in der Lage sind, Ihr Geld zu nehmen, aber aus welchen Gründen auch immer nicht in der Lage sind, es zurückzugeben, wenn Sie es verlangen.

„Richten Sie keine direkte Einzahlung über das Sparkonto von Apple ein“, schrieb ein verärgerter Kunde. „Meiner Erfahrung nach sehen Sie das Geld 3-4 Wochen lang nicht. Überlassen Sie ihnen nur das Kleingeld und sonst nichts.“

Das Wall Street Journal berichtete, dass einige Apple-Sparkunden ihr Geld verschwinden sehen, sobald sie eine Überweisung veranlassen, die aber nie auf dem angegebenen Bankkonto ankommt.

Nach Angaben von Goldman Sachs ist nur eine „begrenzte“ Anzahl von Apple-Kunden von diesen „Störungen“ betroffen, die wie üblich den Kunden schaden und gleichzeitig den Großbanken und Big Tech zugute kommen.

Apple köderte die Kunden mit dem Versprechen einer jährlichen Rendite von 4,15 Prozent, die weit über dem Standardzinssatz der großen Banken liegt. Außerdem lockte das Unternehmen mit gebührenfreien Bankgeschäften und unbegrenzten Abhebungen.

Wenn die Kunden erst einmal auf den Trick hereingefallen sind, wird es zu einem Kampf und Geduldsspiel, um ihr Geld von diesen Wucherern zurückzubekommen. Es stellt sich heraus, dass Apple und Goldman Sachs zwei der bösartigsten und gierigsten Unternehmen der Welt sind.

In einer Erklärung verblüffte ein Sprecher von Goldman Sachs die Öffentlichkeit, indem er betonte, dass alles nicht nur reibungslos, sondern viel besser laufe, als die Unternehmensführung jemals hätte erwarten können.

„Die Reaktion der Kunden auf das neue Sparkonto für Apple-Card-Benutzer war hervorragend und übertraf unsere Erwartungen“, so der Sprecher. „Während die überwiegende Mehrheit der Kunden keine Verzögerungen bei der Überweisung ihrer Gelder erlebt, kann es in einer begrenzten Anzahl von Fällen zu Verzögerungen bei der Überweisung kommen, die auf die zum Schutz ihrer Konten eingerichteten Prozesse zurückzuführen sind.“

„Wir nehmen unsere Verpflichtung, die Einlagen unserer Kunden zu schützen, sehr ernst und arbeiten daran, ein Gleichgewicht zwischen einem reibungslosen Kundenerlebnis und diesem Schutz zu schaffen.“

Quelle: Natural News

Telegram zensiert nicht! Wenn du diese Information wichtig findest, kannst du Legitim auf Telegram kostenlos abonnieren: hier anmelden (Telegram herunterladen)

Social Media

Legitim-Newsletter

 

Abonniere den Newsletter,


um die wichtigsten Updates per E-Mail zu erhalten!

Du hast dich erfolgreich angemeldet - danke!